Kegeln:  Regionalliga Schwaben/Oberbayern: Frauen:

TSV Rain – SG MBB Augsburg   3:5 (2965:3006 Holz)

Nach dem tollen Sieg gegen die Mannschaft des ESV Augsburg in der Fuggerstadt gab es im weiteren Derby Rain-Augsburg gegen die Truppe von MBB Augsburg eine unnötige Niederlage. In einem guten Spiel konnte lediglich Heidi Mittring als Beste Rainerin mit 537 Holz an die Form der Vorwoche anknüpfen. Das reichte an diesem Tag nicht aus, um die tapfer kämpfenden Datschiburgerinnen zu besiegen. Nach Mannschaftspunkten konnte man die Partie noch ausgeglichen gestalten (3:3), die höhere Gesamtholzzahl gab jedoch den Ausschlag für die MBB-Damen.

Der gute Teamgeist war auch an diesem Tag bei den Rainerinnen vorhanden, die guten Ergebnisse aus dem vorhergehenden Wettkampf haben sich aber hemmend auf die Spielerinnen ausgewirkt. Bereits in der Startpaarung fand Marille Meisinger nie zu ihrem Spiel und verlor bei 2:2 Sätzen mit 486:502 Holz gegen Astrid Gast. Resi Zinnecker merkte man an, dass sie noch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte ist. Mit 505 : 501 Holz gewann sie nach ebenfalls 2:2 Sätzen zwar gegen Ruzica Cekovic, konnte aber den Rückstand nach der Holzzahl lediglich auf 12 Holz verkürzen.

In der Mittelpaarung schien sich die Begegnung zugunsten des TSV zu wenden. Heidi Mittring bewies ihre derzeit gute Form, gewann gegen Christina Hönicke klar mit 537:510 Holz und war auch in Sätzen mit 3:1 vorne. Dass dieser Aufwärtstrend nicht anhielt, zeige sich dann in der anderen Paarung. Annemarie Meisinger musste auf Grund ihrer schlechten körperlichen Verfassung bereits nach 30 Schüben gegen Sigrid Schmelcher ausgewechselt werden. Sigi kämpfte zwar um jedes Holz, die Niederlage gegen Anika Hopf konnte sie aber nicht verhindern. Mit 1:3 Sätzen und 454 gegen 499 Holz der Augsburgerin waren sie klar unterlegen. Nach weiterhin ausgeglichen Mannschaftspunkten lag Rain nun mit 30 Holz im Gesamtergebnis hinten.

Eine Situation, die die Rainer Schlusskeglerinnen schon öfter noch in einen Sieg umgewandelt haben. Nicht jedoch an diesem Tag. Carola Wollny gewann zwar gegen Gabriele Lux bei ausgeglichenen Sätzen mit 513 : 498 Holz und verkürzte die Rückstand etwas. Durch die klare Niederlage von Anita Bildhoff gegen Daniela Schimkus geriet Rain endgültig auf die Verliererstraße. Anita konnte ihre tolle Form vom Spiel davor nicht abrufen und gab alle Sätze an ihre Gegnerin ab. Auch bei der Holzzahl war sie mit 470 : 496 unterlegen. Beim ausgeglichenen Stand nach Mannschaftspunkten musste nun die Gesamtholzzahl entscheiden. Hier lagen die MBB’lerinnen am Ende mit 3006 gegen 2965 Holz der Rainerinnen mit 41 Holz vorne und nahmen beide Punkte mit nach Augsburg. Eine eigentlich unnötige Niederlage, da die Mannschaft um die Trainerin Brigitte Bedrich zu wesentlich besseren Leistungen fähig ist. Mit 6:8 Punkten belegt Rain derzeit den 7. Tabellenplatz.

Am kommenden Sonntag steht erneut ein Heimspiel an. Um 13.00 Uhr beginnt auf den Bahnen des TSV  die Partie gegen die Frauen von Schwarz-Geld Schongau, die derzeit in der Tabelle mit 5:9 Punkten auf Platz 8 knapp hinter Rain liegen. Ein sehr wichtiges und sicherlich spannendes Spiel ist zu erwarten. Die TSV-Damen brauchen unbedingt weitere 2 Punkte, um sich etwas aus dem unteren Teil der Tabelle zu verabschieden. Mit der kräftigen Unterstützung der Fans müsste dies möglich sein.

Geschäftsstelle
Sportlicher Leiter
Jugendleiter Kleinfeld
Jugendleiter Großfeld

Kegeln
Tischtennis
Leichtathletik
Taekwondo

Kraftsport
Jedermannsport
Turnen
Badminton