Gleich im neuen Jahr starten in München und anderorts wieder die ersten Hallenwettkämpfe. Einige Athleten des TSV Rain nutzen die Möglichkeit, um den "Trainingsalltag" dadurch etwas abwechslungsreicher zu gestalten.

An Heilig Drei König wurde von der LG Reischenau-Zusamtal in der  Sporthalle Wettenhausen ein Stabhochsprungwettkampf in allen Klassen angeboten. Nachdem mit Sponsorengelder die LG Donau-Ries neue Hochsprungständer mit fast 3 Meter Höhe für das Hallentraining beschaffen konnte, war es möglich im Winter das Techniktraining in der Rainer Halle zu intensivieren. Bei  dem familiären Wettkampf in Wettenhausen sollte nun ein erster Leistungstest erfolgen. Der 15-jährige Alexander Bauer gewann den Wettkampf aller Altersklassen mit übersprungenen 2,92 Metern. Dabei verfehlte er sein Ziel - die 3-Meter-Marke nur knapp.

Bei perfektem Winterwetter konnten an dem 2. Adventsonntag zahlreiche Läufer in Rain beim  fünften  und letzten Lauf der Jedermannserie am Georg-Weber-Stadion an den Start gehen und zum Abschluss auf der durchgängig ebenen Strecke entlang des Lechs nochmals  ihre Form zeigen.  Der angekündigte Schneefall hielt sich bis zum Ende der Veranstaltung zurück, so dass  sich für  das Organisationsteam des TSV Rain um Christof Pfeilschifter keine unerwarteten Störungen ergab.  

Immer sehr spät im Jahr veranstaltet der VSC Donauwörth die Schwäbischen Mannschaftsmeisterschaften für die Jugend und die Erwachsenen. Dabei können in den absolvierenden Disziplinen (4x100Meter, Weit, Kugel, 100M-Sprint und 800m) für jede Mannschaft 4 Athleten starten, wobei nur 2 Leistungen in die Wertung kommen.

Bereits letztes Jahr wurden die Meisterschaften im 4-Kampf der Altersklassen U16 und U14 mit dem 3-Kampf der jüngeren U12 zusammengelegt, was sich als gute Lösung für Trainer und Veranstalter herausgestellt hat. Denn trotz des nun engen Zeitplanes gelang es wieder einen ansprechenden Wettkampf, bei dem die Jüngsten bei den „Großen“ auch abschauen konnten, abzuhalten.

Mit den Bayerischen Einzelmeisterschaften am Samstag schlossen die Athleten der Altersklasse U16 ihre Wettkampfsaison ab. Für den TSV Rain hatten sich Mia Bergmiller, Marion Kleinle und Jana van Noord qualifiziert.
Marion Kleinle startete im Diskus- und im Speerwurf. Dabei stellte sie im Laufe des Tages die Neven ihrer Trainer auf eine harte Probe, indem sie den Wettkampftag im Diskus mit drei ungültigen Würfen startete und somit das Finale verpasste. Auch im Speerwurf erhöhte sie mit zwei ungültigen ersten Versuchen die Spannung. Mit einem starken letzten Versuch des Vorkampfes über 31 Meter zeigte sie aber, dass sie an Wettkampferfahrung gewonnen hatte und erreichte sicher das Finale. Dort erkämpfte sie sich mit annähernder Bestleistung von 32,20 Metern den 8. Platz.

Geschäftsstelle
Sportlicher Leiter
Jugendleiter Kleinfeld
Jugendleiter Großfeld

Kegeln
Tischtennis
Leichtathletik
Taekwondo

Kraftsport
Jedermannsport
Turnen
Badminton