Der Hauptvorstand des TSV Rain öffnet nach Genehmigung der Stadt Rain unter aktualisiertem Hygienekonzept die Außenanlagen für den Sportbetrieb.
Der Hallensport ist weiterhin nicht möglich, da diese für den Wechselunterricht der Schulen verwendet werden. Die neuen Auflagen der Staatregierung bedürfen dabei einiger Anpassungen der bisherigen Handhabungen.


 Im Wesentlichen ändert sich zum Herbst 2020:

  • Sanitäranlagen und Umkleiden sind geschlossen
  • Zuschauer sind nicht zugelassen
  • Gruppengrößen sind begrenzt

Ein aktuelles Hygienekonzept sowie spezifische Erweiterungen sind unter Corona-Updates zu finden.

Weiterhin orientieren sich die Lockerungen am Corona-Inzidenzwert des Landkreises Donau-Ries. Sollte die Inzidenz über 50 liegen, so werden ab dem 15.03.21 Schnelltests benötigt. Diese Tatsache wurde durch den Vorstand des TSV Rain kontrovers diskutiert. Kurzzeitig stand eine Schließung der Anlagen ab einer Inzidenz 50 zur Diskussion. Im Sinne der Sportler wird es den jeweiligen Übungsleitern freigestellt, mit den jeweiligen Trainingsgruppen ein Training mit Schnelltests durchzuführen. 

Der Vorstand des TSV Rain versucht zusammen mit der Stadt Rain möglich progressiv zu handeln und staatliche Regelungen nicht zu verschärfen.

Das Konzept sieht vor:

  • Infektionsrisiko senken
  • Sorgfaltspflicht sicherstellen
  • Kontakte schnell nachverfolgen

Diese Punkte werden mit möglichst geringem bürokratischem Aufwand im Sinne der Sportler umgesetzt.

 

Grundlagen zum Ausdrucken/Herunterladen

>>> Corona-Konzept
>>> Trainingsbelehrung
>>> Namensregistrierung variable Trainingsgruppen
>>> Namensregistrierung feste Trainingsgruppen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.