Kreisliga Ost: Sonntag, 24.10., 15:00 Uhr

TSV Rain II - SC Mühlried

Am Sonntag geht es für SC Mühlried zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit sieben Partien ist die Zweitvertretung von TSV 1896 Rain nun ohne Niederlage. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich TSV 1896 Rain II kürzlich gegen die DJK Langenmosen zufriedengeben. SC Mühlried trennte sich im vorigen Match 1:1 von TSG Untermaxfeld.

Regionalliga Bayern 19. Spieltag: Samstag, 23.10., 14:00 Uhr

TSV 1860 Rosenheim - TSV Rain

Eine herausragende und so nicht mehr erwartete Chance bietet sich dem TSV Rain am letzten Spieltag der Vorrunde in der Regionalliga-Bayern. Bei einem Sieg beim langjährigen Spielpartner TSV 1860 Rosenheim, gepaart mit den entsprechenden Ergebnissen der Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, könnte der TSV Rain zum Finale der Vorrunde die direkten Abstiegsplätze verlassen. Bedenkt man, dass die Blumenstädter in den bisherigen 18 Spieltagen fest auf den letzten drei Plätzen zementiert waren, ist dieser Fakt doch sehr erstaunlich. Um diese gute Gelegenheit beim Schopfe zu packen, ist selbstverständlich allerhöchste Konzentration notwendig. 1860 Rosenheim weist als Tabellenletzter sieben Punkte auf, und wird es bis zum Saisonende sehr schwer haben, den anvisierten Klassenerhalt noch zu erreichen. Man sollte aber nicht vergessen, dass die Schützlinge von Trainer Florian Heller in den letzten Spielen durchwegs positive Kritiken erhielten. Im Prinzip wurden viele Spiele unnötigerweise verloren. Prunkstück der 1860-iger ist die Offensivabteilung. Dagegen gibt es in der Defensive immer wieder Unstimmigkeiten. Der TSV Rain ist also gewarnt: Schließlich waren die Spiele in der jüngsten Vergangenheit in Rosenheim nie leicht zu spielen. Das ist die eine Seite.

Rainer U19 mit wichtigem Auswärtsdreier in Augsburg

Die Fußball-U19-Junioren des TSV 1896 Rain haben den fünften Saisonsieg in Folge gefeiert. Der 3:1 Auswärtssieg beim TSV Schwaben Augsburg war in keinem Moment gefährdet, die Tillystädter waren in beiden Halbzeiten die spielbestimmende Mannschaft.
Mit Anpfiff der Partie waren die Rainer konzentriert auf dem Platz. So wollte man den Gegner durch eigene Kompaktheit und schnellem Umschaltspiel vor Herausforderungen stellen. Immer wieder setzte man den Gegner gekonnt im Mittelfeld unter Druck und zwang diesen zu Fehlern.

Regionalliga Bayern 18. Spieltag: Samstag, 16.10., 14:00 Uhr

TSV Rain - SpVgg Unterhaching  2 : 1  ( 0 : 0 )

Der TSV Rain schwimmt in der Regionalliga-Bayern weiterhin auf der Welle des Erfolges. Durch den schwer erkämpften, aber nicht unverdienten 2:1-Heimsieg gegen den ehemaligen Bundesligisten SpVgg Unterhaching bauten die Lechstädter ihre Erfolgsserie auf nunmehr drei Siege aus den letzten drei Spielen aus. In einen sehr chancenreichen Spiel – hüben wie drüben - hatten die Schützlinge von Trainer Christian Krzyzanowski letztlich das Spielglück auf ihre Seite und gewannen die Begegnung durch das Tor des eingewechselten Jonas Greppmeir in der 94. Spielminute noch mit 2:1. Trainer Christian Krzyzanowski war voll des Lobes über sein Team und hob vor allem die mittlerweile sehr gut besetzte Ersatzbank hervor: „Ohne diese Qualität wäre es heute sehr schwer geworden“, so der Neuburger weiter. Insgesamt war es eine sehr gute Teamleistung der gesamten Rainer Mannschaft aus der diesmal Torhüter Kevin Schmidt durch einige Glanzparaden noch herausragte.   >>> Bilder vom Spiel        >>> Video vom Spiel

Kreisliga OSt 13. Spieltag: Sonntag, 17.10., 15:00 Uhr

DJK Langenmoosen - TSV Rain II

Am Sonntag bekommt es die DJK Langenmosen mit der Reserve von TSV 1896 Rain zu tun, einem Kontrahenten, der auf einer Welle des Erfolgs reitet. Zuletzt spielte die DJK Langenmosen unentschieden – 1:1 gegen TSG Untermaxfeld. TSV 1896 Rain II tritt mit breiter Brust an, wurde doch der TSV Burgheim zuletzt mit 4:0 besiegt.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.