Drucken
Kategorie: Fußball
Zugriffe: 1793

A-Junioren: Samstag, 26.09.2020, 15.30 Uhr

TSV Friedberg - TSV 1896 Rain 4 : 2  (3 : 1 )

Nach dem Kantersieg am ersten Spieltag reiste die TSV Elf hochmotiviert zum Mitaufsteiger aus Friedberg an. Doch bereits nach 3 Minuten erlebten die Tillystädter den ersten Rückschlag nach einem schnell vorgetragenen Konter der Friedberger über die rechte Außenbahn, wo Lukas Glück seinem Gegner im Laufduell keine Chance ließ und der Friedberger Josef Schalk überlegt zum 1:0 einschob.

Bereits nach 32 Minuten folgte das 2:0 für die Hausherren aus einem Strafraumgewühl heraus. Weitere 4 Minuten später erhöhten die Friedberger. als nach einem langen Ball erneut Lukas Glück alleine auf Torhüter David Wilhelm zulief und diesen nach gewonnenem Pressschlag überwand. Hoffnung für den TSV kam kurz vor dem Halbzeitpfiff auf, als Jakob Vogel einen, nach Foul an Simon Waas, zugesprochenen Elfmeter sicher verwandelte.

Nach der Halbzeit setzten die Rainer nun alles auf eine Karte und verlagerten das Spiel über weite Strecken in die Hälfte der Friedberger, die Ihrerseits aber immer über schnell vorgetragenen Konter gefährlich blieben. Mit dem 2:3 Anschlusstreffer in der 77. Spielminute durch Simon Waas war man dann wieder dran. Die Entscheidung fiel letztendlich in der 87. Minute als erneut Lukas Glück einen Konter zum nicht unverdienten Endstand von 4:2 für die Friedberger abschloss.

In Summe wird sich die U19 des TSV gerade im Bereich Einsatzwille und Zweikampf steigern müssen, will man weiter in der BOL Schwaben erfolgreich sein.

 

A-Junioren: Samstag, 19.09.2020, 15.30 Uhr

TSV 1896 Rain – VFR Jettingen 8:0 (3:0)

„Gelungener Auftakt des Aufsteigers“

Nach siebenwöchiger Vorbereitung freute man sich im Lager der Rainer, endlich wieder den Wettkampfmodus aufzunehmen. Aufgrund einer durchwachsenen Vorbereitung, in der das Trainerteam um Kopp und Barra eine neue Spielidee einführten, wusste man nicht wirklich, wie der Leistungsstand des BOL-Aufsteigers tatsächlich war.

Daher war es auch wenig überraschend, dass die Heimelf anfangs verunsichert wirkte und den Gästen aus Jettingen zu viel Raum für deren Spielaufbau ließ. Nach 10 Minuten übernahm dann aber der TSV zunehmen die Spielkontrolle und konnte sich erste gute Torchancen erarbeiten. Eins ums andere Mal kam man nun in aussichtsreichsten Situationen zum Abschluss, scheiterte aber wiederholt am bestens aufgelegten Jettinger Torhüter.

In der 23. Minute war es dann aber soweit, als Obren Bjelica wunderbar freigespielt wurde und im Nachschuss das 1:0 erzielte. Als dann kurz darauf der Rainer Kapitän Mario Wilhelm den Ball aus 16 Metern gekonnt ins Tor zirkelte waren die letzten Blockaden der Rainer gelöst. Kurz vor der Halbzeit erhöhte nach einem Eckball Raphael Barl per Kopfball zum 3:0 Pausenstand.

Direkt nach der Pause erhöhte Rains Mittelstürmer Jakob Vogl mit zwei schnellen Toren (46. und 56. Minute) auf 5:0 und begrub damit die letzten Hoffnungen der Jettinger zurück ins Spiel zu finden.

Danach lies es die Heimmannschaft bei sommerlichen Temperaturen etwas langsamer angehen und erhöhte in regelmäßigen Abständen das Ergebnis durch Talha Kulak, Simon Waas und Raffaele Peuser auf das Endergebnis von 8:0. Besonders erfreulich war an diesem Nachmittag, dass die Rainer Defensive einen sehr stabilen und konzentrierten Eindruck machte und über die gesamte Spielzeit keine nennenswerten Torchancen für den Gegner zuließ.

Bereits am kommenden Samstag. 26.09.2020 spielt die U19 um 15.30 Uhr in Friedberg, wo man in der Vorbereitung eine bittere 4:3 Niederlage einstecken musste. Spätestens dann wird man im Rainer Lager sehen, wie viel dieser Sieg wert war und wie hoch das Leistungsniveau der Mannschaft ist.

 

B-Junioren BOL Schwaben

TSV 1896 Rain - TSV Schwaben Augsburg 0:1
 
Am Samstag Vormittag in Bayerdilling konnten die Zuschauer ein sehr hochklassiges und spannendes BOL Spiel sehen. Vor allem die Gästefans sorgten für eine lautstarke Stimmung. Beide Mannschaften agierten von Anfang an sehr engagiert und leidenschaftlich. Man merkte ihnen an, dass beide unbedingt gewinnen wollten. Die Gäste aus Augsburg erwischten dabei den besseren Start und hatten gute Kontermöglichkeiten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte auch die Heimmannschaft erste Akzente nach vorne verzeichnen. Niklas Mai vergab zwei gute Chancen. Mit einem 0:0 gingen die Mannschaften in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein hochklassiges und sehr ansehnliches Spiel. Augsburg erwischte wieder den besseren Start, aber konnte aus ihren Chancen kein Kapital schlagen. Dabei konnte sich Peter Kraus im Tor mehrmals auszeichnen. Die Rainer fanden dann wieder sehr schnell rein ins Spiel und verzeichneten mehr Ballbesitz, woraus sich einige Torchancen ergaben, die aber leider durch fehlende Konsequenz im gegnerischen Strafraum vergeben wurden. Die größte Chance vergab Max Göttler nach einem gut ausgespielten Konter. Als sich alle auf ein torloses Remis eingestellt hatten, schlugen die Gäste in der 79. zu. Ein sehr gut ausgespielter Konter gegen eine hoch stehende Heimmanschaft führte zum 0:1. Im Anschluss gab es sogar noch die Möglichkeit auf den Ausgleich, aber der Gästekeeper entschärfte sehenswert eine Volleyabnahme von Jannik Rohr. Eine sehr bittere Niederlage für die Rainer U17 nach einer sehr guten Leistung, aber am Ende steht man leider ohne Punkte da.

 
 

Rainer U13 nah dran an einer Überraschung gg. FCA II

Nach dem erfolgreichen Auftakt gegen die JFG Lohwald stand für die Rainer U13 nun das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Augsburg auf dem Programm. Und hier musste man  bereits in der 2. Minute den ersten Nackenschlag einstecken und geriet durch ein Kopfballtor nach einer Ecke des Gegners mit 0:1 in Rückstand. Bevor man diesen Schock verdauen konnte, stand es zwei Minuten später auch schon 0:2. Torhüter Niklas Schmid konnte einen Schuss gut parieren, war aber gegen den Abstauber machtlos. Im Anschluss konnte der TSV den Anfangswirbel der Gäste etwas bremsen, hatte aber immer wieder brenzlige Situationen zu überstehen. Eigene Angriffsversuche, die vermehrt über die linke Seite kamen, konnten nicht zu Ende gespielt werden. Bei der einzigen richtigen Chance auf den Anschlusstreffer zielte Julian Fritsch mit einem Linksschuss aus 16 Metern knapp rechts vorbei. Kurz vor der Halbzeitpause musste das Heimteam dann auch noch das 0:3, erneut nach einer Ecke, hinnehmen.

In der zweiten Hälfte zeigte der Rainer Nachwuchs dann ein komplett anderes Gesicht. Mit dem unbedingten Willen, es jetzt besser machen zu wollen, wurde das Pressing intensiviert. Und in der 32. Minute zeigte das sofort Früchte: Ein erzwungener Fehlpass des Gästetorwarts wurde von Marco Herde zum 1:3-Anschluss genutzt. Das Spiel war nun offener, die Rainer Abwehr stand stabiler. Nach der schönsten TSV Kombination des Spiels über Ben Zinsmeister und Paul Holzmann war Luca Janson in der 39. Minute ganz nah dran am 2:3, jedoch konnte der Torhüter noch zur Ecke klären. In dieser Phase war nur noch der Gastgeber am Drücker. Zwei schöne Distanzschüsse von David Berger fanden ebenfalls nicht den Weg ins Ziel. In der 45. Minute dann die kalte Dusche für die Hausherren: Die Gäste erzielten mit einer schönen Einzelleistung das 1:4 – die Vorentscheidung. In der Folge konnte Ben Zinsmeister den TSV noch auf 2:4 heranbringen (56. Min.), doch zu mehr sollte es nicht reichen.

Fazit: Die spielstärkere Mannschaft aus Augsburg hat sich verdient durchgesetzt, begünstigt durch den frühen Doppelschlag und zweier Tore, die aus Eckbällen resultierten. Für den TSV Rain wäre mit ein bisschen Glück mehr drin gewesen.

 

D-Junioren-Kreisklasse Augsburg 4

Rainer U12/1 startet mit zwei Siegen in die Punktrunde!

Nach 10 intensiven Wochen Vorbereitung mit 8 Testspielen, davon 7 Siege und 1 Niederlage, wurde es Zeit, dass die Punktrunde endlich losging.

Am 19.09.2020 war es dann endlich soweit und wir konnten unser erstes Meisterschaftsspiel daheim gegen den SV Wulfertshausen bestreiten. Nach einer hart umkämpften ersten Halbzeit stand es 1:1 unentschieden, wobei wir das klar bessere Team waren. Leider konnten wir unsere Chancen nicht in Tore ummünzen. Die zweite Halbzeit dominierten wir spielerisch und läuferisch. Demzufolge gewannen wir hochverdient am Ende mit 3:1. Einziges Manko war wiederum unsere Chancenverwertung in der zweiten Halbzeit. Das Endergebnis hätte durchaus um 3-4 Tore höher ausfallen müssen.

Unser zweites Punktspiel fand am 24.09.2020 wiederum zu Hause gegen den FC Affing statt. Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir uns einen 7:1 Heimsieg sichern. In der ersten Halbzeit hatten wir uns einen zwei Tore Vorsprung herausgeschossen und somit ging es mit einem 2:0 in die Pause. Die zweite Hälfte dominierten wir wie im ersten Spiel spielerisch und läuferisch nach Belieben. Der Gegner fand nun kaum mehr statt und wir konnten unser Torkonto mit weiteren fünf Treffern füllen.

Uns Trainern macht es sehr viel Spaß eine so ehrgeizige und lernbereite Mannschaft trainieren zu dürfen.

Ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft für die Leistung der letzten Wochen! Jetzt heißt es aber im Training weiter Vollgas geben und die gezeigten Leistungen zu bestätigen.