Vorbereitungsspiel: Samstag,10.07., 17:00 Uhr
TSV Rain – FC Ingolstadt 04 II  4 : 3  ( 1 : 0 )

Der TSV Rain präsentierte sich mit Höhen und Tiefen im letzten Testspiel vor dem Start der Regionalliga Bayern. Gegen den in der ersten Halbzeit in allen Belangen überforderten Bayernligisten hatte Arif Ekin bereits nach sieben Minuten die Führung auf dem Fuß, als er aus 17 Meter knapp das Tor verfehlte. Drei Minuten später hämmert Johannes Müller das Spielgerät über die Querlatte. Im weiteren Verlauf bestimmten die Gastgeber klar das Spiel. Nach knapp einer halben Stunde köpfte Jonas Greppmeir aus zwei Meter aufs Tor, doch der Ex-Rainer Torwart Ludwig Zech wehrt reflexartig ab. Kurz danach kracht Arif Ekins Freistoß an den Außenpfosten. Abdel Abou Khalil prüfte die Standfestigkeit der Querlatte (40.). Das längste fällige Tor für den Regionalligisten gelang Jonas Greppmeir mit dem Pausenpfiff nach Zuspiel von links per Kopf aus kurzer Distanz. Chancen für die Gäste waren im ersten Abschnitt praktisch nicht vorhanden.  >>> Bilder vom Spiel

Nach dem Seitenwechsel legte die Zweitvertretung der Ingolstädter Profis wie die Feuerwehr los und überraschte die Rainer Hintermannschaft. Der eingewechselte Fabio Meikis (50.) und Patrick Görtler (53.) drehten das Spiel innerhalb von drei Minuten. Klasse angespielt erzielte Jonas Greppmeir in der 55. Minute den 2:2-Ausgleich. Trotz des Gegentores kamen die Gäste jetzt viel besser zurecht und drückten weiter aufs Rainer Tor. Mit einem sehenswerten Hammer ins lange Eck brachte Ishak Karaoglu die Gäste wieder in Führung (62.). Jetzt zog Rain wieder an. Tim Härtel (67.) und Arif Ekin (82.) scheiterten an der Querlatte. Als Tim Härtel alleine vor dem Torwart auftauchte (75.)war das 3:3 perfekt. Fünf Minuten vor Spielende zog Arif Ekin aus 16 Meter ab und traf zum 4:3-Endstand.

Am nächsten Freitag wird es ernst für den TSV Rain, dann geht es wieder um Regionalligapunkte. Um 18:30 kommt der Aufstiegsfavorit SpVgg Bayreuth ins Rainer Stadion. Es wird gebeten, rechtzeitig ( 45 Minuten vorher ) im Stadion zu erscheinen, da zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung wegen der Corona-Pandemie eine Registrierung der Besucher vorgenommen werden muss.

TSV Rain/Lech: Kevin Schmidt (46. Moritz Maiershofer), Lukas Gerlspeck, René Schröder, Fabian Triebel, Joseph Königsdorfer (82. Marko Cosic), David Bauer, Johannes Müller (82. Laurin Bischofberger), Stefan Müller, Arif Ekin, Jonas Greppmeir (58. Tim Härtel), Abdel Abou Khalil (72. Michael Krabler) - Trainer: Dominik Haußner 

Schiedsrichter: Stefan Treiber (Neuburg/Donau)
Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Jonas Greppmeir (45.), 1:1 Fabio Meikis (50.), 1:2 Patrick Görtler (53.), 2:2 Jonas Greppmeir (55.), 2:3 Ishak Karaoglu (62.), 3:3 Tim Härtel (75.), 4:3 Arif Ekin (85.)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.