Kreisliga Ost 12. Spieltag: Sonntag, 10.10., 15:00 Uhr

TSV Rain II - TSV Burgheim  4 : 0  ( 1 : 0 )

Der TSV Burgheim blieb gegen die Reserve von TSV 1896 Rain chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

TSV 1896 Rain II erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 150 Zuschauern durch Michael Krabler bereits nach fünf Minuten in Führung. Mario Huber musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Jonas Böswald weiter. TSV 1896 Rain II hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. In der 58. Minute stellte der Ligaprimus personell um: Per Doppelwechsel kamen Matthias Kühling und Dennis Willsch auf den Platz und ersetzten Lion Holler und Johannes Marb. Mit dem Tor zum 2:0 steuerte Krabler bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (66.). In der 74. Minute legte Niko Schröttle zum 3:0 zugunsten von TSV 1896 Rain II nach. Kühling gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den Gastgeber (83.). Letztlich kam TSV 1896 Rain II gegen den TSV Burgheim zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Wer soll TSV 1896 Rain II noch stoppen? Das Team von Coach Niko Schröttle verbuchte gegen den TSV Burgheim die nächsten drei Punkte und führt das Feld der KL Ost weiter an. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil von TSV 1896 Rain II ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur elf Gegentore zugelassen hat. Die Saison von TSV 1896 Rain II verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von neun Siegen, einem Remis und nur zwei Niederlagen klar belegt. Sechs Spiele währt bereits die Serie, in der TSV 1896 Rain II ungeschlagen ist.

Die Abstiegssorgen des TSV Burgheim sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die Offensive des Schlusslichts zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – zehn geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Die Gäste mussten sich nun schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Elf von Coach Florian Pickhard insgesamt auch nur einen Sieg und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam der TSV Burgheim auf insgesamt nur einen Punkt und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Die Defensivleistung des TSV Burgheim lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen TSV 1896 Rain II offenbarte der TSV Burgheim eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Während TSV 1896 Rain II am nächsten Sonntag, um 15:00 Uhr, bei der DJK Langenmosen gastiert, steht für den TSV Burgheim einen Tag vorher der Schlagabtausch bei TSV Dasing auf der Agenda. Los geht es ebenfalls um 15:00 Uhr. ( Quelle: BFV )

TSV Rain/Lech II: David Wilhelm, Joseph Königsdorfer, Raphael Barl, Benedikt Bottenschein, Johannes Marb (58. Dennis Willsch), Gonzalo Lopez Guerena, Lion Holler (58. Matthias Kühling), Michael Haid (67. Max Steierl), Michael Krabler (67. Niko Schröttle), Maximilian Bär, Fabian Miehlich - Trainer: Michael Haid - Trainer: Niko Schröttle

TSV Burgheim: Matthias Karmann, Mario Huber (20. Jonas Böswald), Gregor Einberger, Michael Habermeyer, Markus Frey, Dominik Krupper (67. Tobias Böck), Nick Vogel, Lukas Niemann, Markus Kugler, Lukas Kugler (37. Manuel Knöferle) (89. Andreas Fischer), Luca Manhart - Trainer: Florian Pickhard

Schiedsrichter: Jennifer Seybold ()
Zuschauer: 150
Tore: 1:0 Michael Krabler (5.), 2:0 Michael Krabler (66.), 3:0 Niko Schröttle (74.), 4:0 Matthias Kühling (83.)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.