Für unsere U19-Junioren war die Winterpause am vergangenen Wochenende beendet. Jetzt steht die Schaffung einer guten körperlichen Grundlage in den Bereichen Ausdauer und Athletik an. Neben mehreren Einheiten in Zusammenarbeit mit dem Rainer Fitnessclub Aktivita absolvieren die Jungs auch einige Läufe im Rahmen einer „Teamchallange“. Ab Februar geht es dann auf den Platz. Dort wartet ein intensives Programm mit 3 Trainingseinheiten pro Woche und 7 Testspielen, bevor es dann ab dem 19. März in den Punktspielbetrieb geht.

Neben den Akteuren, die im ersten Halbjahr mit starken Leistungen den Aufstieg in die Landesliga Bayern Südwest geschafft haben, begrüßte Coach Christian Kopp und Co-Trainer David Barra auch 4 Neuzugänge im Team.

Mit Alexander Drexler vom TSV Unterthürheim, Asterios Chouchlias vom TSV Schwaben Augsburg, Dominik Liepert vom TSV Gersthofen und Leonard Roloff vom FC Ingolstadt konnte der Kader weiter qualitativ verstärkt werden. Damit gehen die A-Junioren mit einem 18-köpfigen Kader in eine 8-wöchige Vorbereitung.

Die Ziele der Rückrunde sind klar. Primär wird es immer um die Weiterentwicklung der Jungs und deren Vorbereitung auf den Seniorenfußball gehen. Dennoch will man sich nach der erfolgreichen Herbstrunde und dem Aufstieg in die Landesliga in dieser neuen Spielklasse etablieren. Sollte es der U19 gelingen, die Defensivarbeit ähnlich wie in der Herbstrunde zu gestalten und das Team weiterhin so geschlossen auftreten, darf dieses Ziel Klassenerhalt durchaus als erreichbar gesehen werden. Gespannt ist man auf Trainerseite auch, wie das Team mit Phasen umgeht, in denen es nicht so gut läuft. Auch wenn die anstehende Saison kein Selbstläufer wird, wird man auf Rainer Seite in den nächsten Wochen alles invstieren, um in der Landesliga zu bleiben

ajugend 22 1 4

ajugend 22 1 3

ajugend 22 1 2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.