Kreisliga Ost

TSV 1896 Rain II – SV Thierhaupten 5:0 (2:0)

Die Reserve von TSV 1896 Rain fertigte SV Thierhaupten am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 ab. TSV 1896 Rain II setzte sich standesgemäß gegen SV Thierhaupten durch. Im Hinspiel hatte sich SV Thierhaupten als keine große Hürde erwiesen und mit 1:4 verloren.

TSV 1896 Rain II erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 80 Zuschauern durch Abdel Abou-Khalil bereits nach vier Minuten in Führung. Emre Barut war zur Stelle und markierte das 2:0 des Heimteams (16.). Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Georg Mayr, der noch im ersten Durchgang Deniz Sahandar für Simon Gastl brachte (23.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Sebastian Eder die Akteure in die Pause. Niko Schröttle setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel Dennis Willsch und Johannes Marb auf den Platz (58.). Joseph Königsdorfer beseitigte mit seinen Toren (64./71.) die letzten Zweifel am Sieg von TSV 1896 Rain II. Tjark Dannemann legte in der 73. Minute zum 5:0 für den Tabellenführer nach. Letztlich kam TSV 1896 Rain II gegen SV Thierhaupten zu einem verdienten 5:0-Sieg.

Nach 24 Spieltagen und nur vier Niederlagen stehen für TSV 1896 Rain II 54 Zähler zu Buche. Bei TSV 1896 Rain II greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 23 Gegentoren stellt TSV 1896 Rain II die beste Defensive der KL Ost. TSV 1896 Rain II baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Die Abwehrprobleme von SV Thierhaupten bleiben akut, sodass die Gäste weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebsen. SV Thierhaupten musste schon 63 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Mit nun schon 18 Niederlagen, aber nur fünf Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von SV Thierhaupten alles andere als positiv.

Am Mittwoch muss TSV 1896 Rain II bei TSV Dasing ran, zeitgleich wird SV Thierhaupten von BC Aresing in Empfang genommen.

TSV Rain II: David Wilhelm, Raphael Barl (68. Fatlind Talla), Benedikt Bottenschein (58. Johannes Marb), Marcel Mehl, Joseph Königsdorfer, Emre Barut (62. Tjark Dannemann), Fabian Miehlich, Gonzalo Lopez Guerena, Matthias Kühling (58. Dennis Willsch), Abdel Abou Khalil, Imre Pardi (51. Lion Holler) - Trainer: Niko Schröttle


Schiedsrichter: Sebastian Eder Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Abdel Abou Khalil (4.),  2:0 Emre Barut (16.), 3:0 Joseph Königsdorfer (64.), 4:0 Joseph Königsdorfer (71.), 5:0 Tjark Dannemann (73.)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.