Kreisliga Ost: Samstag, 30.04., 15:30 Uhr

TSV Burgheim – TSV 1896 Rain II  0 : 7  ( 0 : 2 )

Die Reserve von TSV 1896 Rain erteilte dem TSV Burgheim eine Lehrstunde und gewann mit 7:0. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. TSV 1896 Rain II enttäuschte die Erwartungen nicht. Das Hinspiel hatte der Tabellenprimus für sich entschieden und einen 4:0-Sieg gefeiert.

Für das 1:0 und 2:0 war Oliver Käser verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (31./39.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. TSV 1896 Rain II konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Team von Coach Niko Schröttle. Tjark Dannemann ersetzte Johannes Marb, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Niko Schröttle baute den Vorsprung der Gäste in der 47. Minute aus. Dannemann (57.), Emre Barut (69.) und Käser (83.) schraubten das Ergebnis weiter auf 6:0 in die Höhe. Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Niko Schröttle, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Barut und Konstantin Flassak kamen für Dennis Willsch und Imre Pardi ins Spiel (62.). Schröttle gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für TSV 1896 Rain II (88.). TSV 1896 Rain II überrannte den TSV Burgheim förmlich mit sieben Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Der TSV Burgheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Nach 25 absolvierten Begegnungen nimmt die Elf von Trainer Florian Pickhard den 15. Platz in der Tabelle ein. Der Heimmannschaft muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der KL Ost markierte weniger Treffer als der TSV Burgheim. Nun musste sich der TSV Burgheim schon 18-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei TSV Burgheim noch ausbaufähig. Nur drei von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Nach 25 Spieltagen und nur vier Niederlagen stehen für TSV 1896 Rain II 57 Zähler zu Buche. Mit nur 21 Gegentoren stellt TSV 1896 Rain II die sicherste Abwehr der Liga. Mit vier Siegen in Folge ist TSV 1896 Rain II so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Am nächsten Sonntag reist der TSV Burgheim zu TSV Dasing, zeitgleich empfängt TSV 1896 Rain II die DJK Langenmosen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.