Kreisliga Ost: Sonntag, 08.05., 15:00 Uhr

TSV Rain II - DJK Langenmosen  7 : 0  ( 4 : 0 )

Die Zweitvertretung von TSV 1896 Rain erteilte der DJK Langenmosen eine Lehrstunde und gewann mit 7:0. Die Überraschung blieb aus: Gegen TSV 1896 Rain II kassierte die DJK Langenmosen eine deutliche Niederlage.   >>> Bilder vom Spiel

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 80 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Oliver Käser war es, der in der dritten Minute zur Stelle war. Nach nur 21 Minuten verließ Christian Kühling von TSV 1896 Rain II das Feld, Imre Pardi kam in die Partie. Benedikt Bottenschein versenkte die Kugel zum 2:0 (28.). Matthias Kühling vollendete zum dritten Tagestreffer in der 30. Spielminute. Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Stefan Kellner, der noch im ersten Durchgang Michael Kitzberger für Niklas Schuller brachte (40.). Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Niko Schröttle seine Chance und schoss das 4:0 (45.) für TSV 1896 Rain II. Zur Halbzeit blickte das Team von Trainer Niko Schröttle auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Zum Seitenwechsel ersetzte Tjark Dannemann von Heimteam seinen Teamkameraden Matthias Kühling. Mit den Treffern zum 7:0 (63./87./89.) sicherte Dannemann dem Spitzenreiter nicht nur den Sieg, sondern machte auch seinen Hattrick perfekt. Mit einem Doppelwechsel holte Niko Schröttle Bottenschein und Käser vom Feld und brachte Emre Barut und Fatlind Talla ins Spiel (64.). Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Michael Schiele fuhr TSV 1896 Rain II einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Nach 27 Spieltagen und nur vier Niederlagen stehen für TSV 1896 Rain II 63 Zähler zu Buche. Mit nur 21 Gegentoren stellt TSV 1896 Rain II die sicherste Abwehr der Liga. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der TSV 1896 Rain II ungeschlagen ist.

Die DJK Langenmosen befindet sich wenige Spieltage vor Ende der Saison in der zweiten Tabellenhälfte. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei Gast noch ausbaufähig. Nur fünf von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Weiter geht es für TSV 1896 Rain II am kommenden Mittwoch daheim gegen den BC Rinnenthal. Für die DJK Langenmosen steht am gleichen Tag ein Duell mit dem TSV Burgheim an.

TSV Rain/Lech II: Niklas Schmitt, Benedikt Bottenschein (64. Emre Barut), Joseph Königsdorfer, Christian Kühling (21. Imre Pardi), Alexander Drabek, Matthias Kühling (46. Tjark Dannemann), Michael Haid (60. Dennis Willsch), Fabian Miehlich, Gonzalo Lopez Guerena, Niko Schröttle, Oliver Käser (64. Fatlind Talla) - Trainer: Niko Schröttle

DJK Langenmosen: Jonas Hermann, Janik Dallinger, Stefan Kellner, Markus Stegmayr (68. Julian Bader), Ferdinand Hofmann, Manuel Stegmayr (72. Stefan Wintermayr), Michael Baierl, Niklas Schuller (40. Michael Kitzberger), Andreas Brumm, Tobias Frauenholz, Tobias Grillmeier - Trainer: Stefan Kellner

Schiedsrichter: Michael Schiele (Illdorf)
Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Oliver Käser (3.), 2:0 Benedikt Bottenschein (28.), 3:0 Matthias Kühling (30.), 4:0 Niko Schröttle (45.), 5:0 Tjark Dannemann (63.), 6:0 Tjark Dannemann (87.), 7:0 Tjark Dannemann (89.)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.