Liebe Fußballfreunde,

Vom Bayerischen Fußballverband werden jeden Monat 6 Treffer ausgewählt, von denen einer zum Tor des Monats gewählt wird. Die Gewinner nehmen dann an einer Wahl zum Tor des Jahres teil.

Bei den ausgewählten 6 Toren für den Monat November 2019 wurde nun erstmals auch ein Treffer von unserem Regionalligaspieler Marko Cosic und somit für den TSV 1896 Rain ausgewählt. Mit einem sagenhaften Innenspann-Lupfer aus vollem Lauf überlistete er den Torhüter und zirkelte den Ball ins Tor. Damit erzielte er das wichtige 2:0 gegen den Regionalligisten Rosenheim im Georg-Weber-Stadion. Dieses Tor hat die Nummer 5.

Regionalliga 22. Spieltag: Samstag, 30.11., 14:00 Uhr

TSV Rain - SV Heimstetten  2 : 1  ( 0 : 1 )

TSV Rain/Lech: Christoph Hartmann, Andreas Götz (62. Maximilian Käser), Fabian Triebel, David Bauer, René Schröder, Marko Cosic (82. Dominic Robinson), Michael Knötzinger, Maximilian Bär, Johannes Müller, Michael Krabler, Blerand Kurtishaj (46. Tjark Dannemann) - Trainer: Alex Käs   >>> Bilder vom Spiel

Regionalliga 22. Spieltag: Samstag, 30.11., 14:00 Uhr

TSV Rain - SV Heimstetten

Zum Abschluss des bisher so positiv verlaufenen Fußballjahres 2019 bietet der TSV Rain seinen treuen Fans nochmals ein richtiges Knaller-Spiel an. Zum Finale 2019 kommt dabei der Tabellensechzehnte SV Heimstetten ins Georg-Weber-Stadion. Der im Münchner Osten beheimatete SVH hat 20 Punkte auf seinem Konto. 21 Punkte weist der Punktestand des Tabellen-Vierzehnten TSV Rain auf. Bei einem Heimsieg ginge der TSV Rain somit mit vier Punkten Vorsprung auf seinem Gegner in die Winterpause. Um dieses Ziel zu erreichen werden die Schützlinge von Trainer Alexander Käs und des spielenden Co-Trainers Johannes Müller alles in die Waagschale werfen. Doch Vorsicht TSV Rain – auch dem SV Heimstetten ist sehr wohl klar um was es in diesem extrem wichtigen Spiel heute geht. Für Spannung ist auf jeden Fall in einem sehr hohem Maße gesorgt.

Regionalliga 21. Spieltag: Samstag, 23.11., 14:00 Uhr

1. FC Schweinfurt 05 - TSV Rain  6 : 0  ( 4 : 0 )

Am 21. Spieltag der Regionalliga Bayern musste der TSV Rain eine 0:6-Klatsche beim 1. FC Schweinfurt 05 hinnehmen. „Wir brauchen nicht lange diskutieren, der Sieg war hochverdient, wenngleich er um zwei Tore zu hoch ausfiel“, meinte Rains Chefanweiser Alex Käs. Im Vergleich zum Spiel gegen den TSV 1860 Rosenheim nahm er drei Änderungen in der Startformation vor: Die gelbgesperrten David Bauer und Marco Cosic wurden durch Rene Schröder und Dominik Bobinger in der Abwehr ersetzt, im Mittelfeld spielte Arif Ekin für Michael Knötzinger, der auf der Bank Platz nahm.   >>> Bilder vom Spiel

Regionalliga 21. Spieltag: Samstag, 23.11., 14:00 Uhr

1. FC Schweinfurt 05 - TSV Rain

Eine sehr ambitionierte Aufgabe wartet auf den TSV Rain im letzten Auswärtsspiel des Kalenderjahres 2019. Sein Gastgeber 1.FC Schweinfurt 05 startete heuer als einer der Topfavoriten um die Meisterschaft in die Saison. Zudem wollen die Unterfranken in naher Zukunft unbedingt in den Profibereich. Freilich hatten sich die „Schnüdel“ den Saisonverlauf etwas anders vorgestellt, als er tatsächlich gekommen ist. Nach dem 2:2-Unentschieden am 2. November im Unterfranken-Derby beim TSV Aubstadt trennte sich der 1.FCS von seinem Trainer Timo Wenzel und verpflichtete als Nachfolger den Ex-Ingolstädter Tobias Strobl.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.