Bayernliga Süd 2014/15 36. Spieltag: Samstag, 09.05.15 14:00 Uhr

BCF Wolfratshausen - TSV Rain

Je näher das Saisonende in der Bayernliga-Süd rückt, desto mehr nimmt die Spannung zu. Drei Spieltage vor Saisonschluss hat dabei der TSV Rain in Bezug auf den Regionalliga-Aufstieg und um die Meisterschaft die besten Trümpfe in der Hand. Die Blumenstädter führen aktuell die Tabelle mit 74 Punkten an. 71 Zähler weist der Tabellenzweite SV Pullach auf. Pullach verzichtete aber auf den Aufstieg und beantragte keine Regionalliga-Lizenz. Somit ist der Tabellen-Dritte FC Pipinsried mit seinen 69 Punkten der größte Rainer Rivale. Am Wochenende könnten sich die Verhältnisse bei einem Rainer Sieg in Wolfratshausen weiter klären. Bei einer Niederlage der Schützlinge von Trainer Jürgen Steib und bei einem gleichzeitigen Sieg des FCP in Unterföhring würde dagegen der Vorsprung auf zwei Punkte zusammenschmelzen. Eines steht schon vor dem Wochenende fest. Rain in Wolfratshausen und Pipinsried in Unterföhring stehen vor schweren Aufgaben und werden beim jeweiligen Gastgeber nichts geschenkt bekommen. Beide Spiele beginnen übrigens um 14.00 Uhr.

Am vergangenem Wochenende legte der TSV Rain durch den 2:0 Sieg beim TSV Bogen vor. Das Pipinsried nachlegt und gegen den BCF Wolfratshausen gewinnt, wurde allgemein erwartet. Doch es kam wiedereinmal anders. Das Spiel musste aufgrund des durch den Regen aufgeweichten Platzes kurzfristig vom Sonntagabend auf den Dienstagabend verlegt werden. Und da unterlag Pipinsried völlig überraschend mit 2:3 gegen den bärenstarken BCF. Auch Rain kann ein Lied von der Stärke des Ball-Club aus dem Wolfratshausener Stadtteil Farchet singen. Im Hinspiel unterlag Rain nach Toren von Yusuf Catal (0:1/10. Min.), und Kristijan Cabaraja (0:2/63. Min.) bei dem Rainer Gegentor von Sebastian Mitterhuber in der 66. Minute nach einer enttäuschenden Leistung mit 1:2. Gegenüber dem Hinspiel ist Wolfratshausen durch die Verpflichtung von Stürmer Michael Marinkovic von der SpVgg Unterhaching sogar noch stärker geworden. Mit Reiner Leitl hat der BCF einen der renommiertesten Trainer der gesamten Bayernliga auf der Bank. Leitl hatte immer ein gutes Auge für junge, hungrige und qualifizierte Fußballer. Von daher ist der aktuelle siebte Tabellenplatz keine Überraschung, sondern nur das Ergebnis einer guten Trainerarbeit. In Wolfratshausen sah der TSV Rain in der Vergangenheit eigentlich immer gut aus und gewann dort in schöner Regelmäßigkeit. Dies befeuert natürlich auch heute den Optimismus. In diese positive Schiene passt auch, dass Trainer Jügen Steib heute zwei zusätzliche Alternativen zur Verfügung stehen. Matthias Riedelsheimer und Mariusz Suszko haben ihrer Verletzungen auskuriert und stehen wieder im Aufgebot. Ansonsten reist Rain mit dem gleichen Kader nach Wolfratshausen der zuletzt in Bogen die drei eminent wichtigen Punkte holte.

Aufgebot TSV Rain: Michael Lutz und Stefan Besel oder Noris Höflmair (Tor), Dennis Liebsch, Matthias Kühling, Fabian Triebel, Tobias Jorsch, Sebastian Mitterhuber, Sebastian Kinzel, Mariusz Suszko, Patric Lemmer, Dominik Bobinger, Sebastian Habermeyer, Johannes Nießner, Marc-Abdu Al-Jajeh, Peter Herger, Matthias Riedelsheimer und Marco Friedl.

Schiedsrichter: Daniel Darandik (DJK-SV Altdorf)
SRA I: Marius Heerwagen (SpVgg Hainsacker)
SRA II: Sebastian Daiser (TSV 1847 Weilheim)

Abfahrt: 10.15 Uhr am Georg-Weber-Stadion. Für Fans besteht wieder Mitfahrgelegenheit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.