Regionalliga Nachholspiel 7. Spieltag: Dienstag, 20.09., 17:00 Uhr

TSV Rain - FC Augsburg II  1 : 0 ( 0 : 0 )

Der TSV Rain bejubelte am Dienstagabend den ersten Sieg nach vier Niederlagen in Folge. Während die Gäste in der ersten Hälfte die besseren Tormöglichkeiten hatten, trumpften die Hausherren in der zweiten Halbzeit auf und gewannen durch ein Kopfballtor von Fabian Triebel nach Ecke vom spielenden Co-Trainer Johannes Müller.  >>> Bilder vom Spiel>>> Video vom Spiel

Rains Coach Martin Weng veränderte seine Startformation gegenüber der 0:2-Niederlage bei Türkgücü München auf zwei Positionen: Stefan Müller spielte für den erkrankten Arif Ekin und Kevin Gutia lief für Dominik Schröder (Bank) auf.

Nach Anpfiff von Schiedsrichter Elias Wörz vor 320 Zuschauer im Georg-Weber-Stadion übten die Hausherren sofort Druck aus. Die ersten Torchancen hatten aber die Gäste nach einer Viertelstunde durch Franjo Ivanovic, der eine Hereingabe von links nur knapp verfehlte. Kurz darauf war Rains starker Keeper Fabian Eutinger nach einem Schuss von Mario Subaric auf dem Posten. Die stärkste Phase der Augsburger Profireserve überstanden die Rainer schadlos, da Schlussmann Eutinger auch die letzte nennenswerte Tormöglichkeit per Fußabwehr nach knapp 30 Minuten zunichte machte. Die Blumenstädter erhöhten nun Druck und zwangen die Gäste zu Fehlern, die aber ungenutzt blieben. Torlos wechselte man die Seiten.

Ein anderes Bild in der zweiten Halbzeit: Schon nach fünf Minuten hatte Laurin Bischofberger die Führung auf dem Fuß, verzog aber und der Ball verfehlte sein Ziel knapp. Eine klasse Parade des Augsburger Keepers Daniel Klein bewahrte die Gäste vor einem Rückstand nach Freistoss von Patrick Högg. Die anschließende Ecke köpfte Kevin Gutia aufs Tor auf der Linie konnte ein Augsburger Abwehrspieler sie im allerletzten Moment noch klären. Aber dann war es soweit: Johannes Müller schoss eine weitere Ecke ins Zentrum zu Fabian Triebel, der das Spielgerät per Kopf ins linke Toreck versenkte zur vielumjubelten Führung für Hausherren. Im weiteren Spielverlauf konnte der FC Augsburg mehr Ballbesitz für sich erarbeiten, hatte aber Schwierigkeiten mit dem nassen und schwer zu bespielbaren Boden. Clever spielten die Gastgeber die restliche Zeit zu Ende und ließen nichts mehr zu. Die Freude nach dem Schlusspfiff des gut agierenden Schiedsrichters war sichtlich groß.

Schon am Samstag kommt es zum Topspiel gegen den FC Bayern München II. Anpfiff der sehr interessanten Begegnung ist um 14:00 Uhr im Georg-Weber-Stadion.

„Ich spüre eine große Erleichterung nach der Niederlagenphase die wir hatten. Ich denke, das war heute ein verdienter Sieg. Schon in der ersten Halbzeit hatten wir Überzahlaktionen, die wir nicht gut ausspielten. Ich muss den Jungs ein Kompliment machen, die immer an sich geglaubt haben nach der Phase, die wir hatten. Wir mussten heute leiden und auch hinterherlaufen und das im fünften Spiel in 14 Tagen. Ich habe großen Respekt vor der Mannschaft über das was sie heute abgeliefert haben“, freute sich Rains Cheftrainer Martin Weng nach der Partie über diesen wichtigen Heimerfolg.

TSV Rain/Lech: Fabian Eutinger, Lukas Gerlspeck, Leo Benz, Angelo Mayer, Fabian Triebel, Altin Maxhuni, Laurin Bischofberger (78. Dominik Schröder), Kevin Gutia (85. Lucas Schraufstetter), Johannes Müller (93. Jannik Schuster), Stefan Müller, Patrick Högg (68. Blerand Kurtishaj) - Trainer: Martin Wenig

FC Augsburg II: Daniel Klein, Mario Subaric, Daniel Katic, Fabio Gruber, Franjo Ivanovic, Tobias Heiland (78. Dion Berisha), Davide Dell'Erba (83. Deniz Haimerl), Kristijan Taseski, Hendrik Hofgärtner, Dorian Cevis (68. Seong-Hoon Cheon), Josue M'bila (55. Marcus Müller) - Trainer: Tobias Strobl

Schiedsrichter: Elias Wörz (Friesenried)
Zuschauer: 320
Tore: 1:0 Fabian Triebel (57.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.