Drucken
Hauptkategorie: Fußball
Kategorie: Regionalliga
Zugriffe: 3426

Regionalliga 1. Spieltag: Freitag, 17.07.2015, 19:00 Uhr

TSV Buchbach – TSV Rain

zugaenge 2015 kSchwieriger als beim extrem heimstarken TSV Buchbach hätte die Aufgabe im Auftaktspiel zur neuen Regionalliga-Saison für den TSV Rain kaum sein können. Die arrivierten Buchbacher sind ein langjähriger Wegbegleiter des TSV Rain. Aus vielen gemeinsamen Duellen kennen sich die heutigen Kontrahenten sehr gut. Daraus ergibt sich, dass beide Teams bestens eingestellt - von ihren Trainern Anton Bobenstetter und Jürgen Steib - ins Spiel gehen werden. Die Favoritenrolle gebührt eindeutig dem TSV Buchbach.
Bild links die Zugänge - zum Vergrößern ins Bild klicken.

Buchbach kann auf eine überragende letzte Saison zurückblicken. Rang vier in Bayerns Eliteliga ist mehr, als man sich erwarten konnte. Lediglich der Drittliga-Aufsteiger FC Würzburger Kickers, der FC Bayern München II und der TSV 1860 München II waren besser platziert als das Team aus dem Landkreis Mühldorf am Inn. Solche Platzierungen geben Selbstvertrauen. Die Elf von Trainer Anton Bobenstetter wird heute wieder mit breiter Brust in das Spiel gehen wird. Allerdings verloren die Buchbacher in der Sommerpause u. a. mit Torhüter Daniel Maus, Innenverteidiger Maximilian Knauer (beide zum VfR Garching), dem langjährigen Torjäger Mijo Stijepic (zurück zum FC Ismaning oder mit Mittelfeldspieler Kevin Hingerl, der noch keinen neuen Verein hat, richtig gute Spieler. Diese Qualität zu ersetzen wird eine schwere Aufgabe für die Buchbacher. Ihrer aktuellen Torhüter-Not begegneten die Buchbacher am Mittwoch mit der Verpflichtung von Thomas Reichlmayr (FC Augsburg II, vorher FC Ingolstadt 04 II). Reichlmayr wir vermutlich schon gegen Rain im Tor stehen.

Eigentlich kann der TSV Rain nach der überragenden letzten Saison, die in der Meisterschaft und die damit sofortige Rückkehr in die Regionalliga-Bayern mündete hoffnungsfroh in die Zukunft blicken. Doch es lief in der Vorbereitung nicht alles nach Wunsch. Ausgangspunkt war das immer noch nicht beendete Theater um Toptorjäger Sebastian Kinzel Verletzungsbedingte Rückschläge wie bei Konstantin Flassak, Alexander Schneider oder Fabian Triebel machten die Sache nicht leichter. Trainer Jürgen Steib stand dadurch oft nur ein sehr kleiner Kader bei den Trainingseinheiten zur Verfügung. Es war aber nicht alles negativ. Die Kerntruppe ist näher zusammengerückt und man sah besonders im Testspiel gegen den FC Amberg teilweise sehr gute Ansätze. Von den Neuzugängen sind heute Rückkehrer Johannes Müller (FC Augsburg II), Andreas Schuster (FC Pipinsried), Marco Witasek (VfB Eichstätt) und Nicolas Ledl (SV Karlshuld) im Kader. Wer aus diesem Quartett in der Startformation spielt, steht aktuell noch nicht fest. Mit seiner taktischen Finesse und seinem gutem Gespür für das Wesentliche wird Trainer Jürgen Steib bestimmt die richtige Auswahl treffen. Die Hoffnung, dass Rain ein guter Auftakt in Buchbach gelingt, ist jedenfalls vorhanden. Vielleicht schafft der TSV Rain eine positive Überraschung. Zu wünschen wäre dies dem Trainer, der Mannschaft und dem Umfeld.

Aufgebot TSV Rain: Michael Lutz und Stefan Besel (Tor), Dennis Liebsch, Matthias Kühling, Andreas Schuster, Tobias Jorsch, Sebastian Mitterhuber, Johannes Müller, Patric Lemmer, Dominik Bobinger, Marco Witasek, Sebastian Habermeyer, Johannes Nießner, Peter Herger, Matthias Riedelsheimer, Marco Friedl, Nicolas Ledl und Niko Schröttle.

Schiedsrichter: Marco Achmüller (SV Würding)
SRA I: Michael Freund (SV Perlesreut)
SRA II: Felix Brandstätter (SV Zamdorf)

Abfahrt: 14.15 Uhr am Georg-Weber-Stadion. Für Fans besteht wieder Mitfahrgelegenheit.