Drucken
Hauptkategorie: Fußball
Kategorie: Regionalliga
Zugriffe: 423

Regionalliga 7. Spieltag: Samstag, 22.08.2015, 16:00 Uhr

TSV Rain – SpVgg Greuther Fürth II

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter dem TSV Rain. Dem ersten Auswärtssieg am Himmelfahrtstag beim FC Memmingen (2:1) durch die beiden Tore von Christian Doll und Matthias Kühling folgte am Dienstagabend das Ausschieden in der zweiten BFV-Toto-Pokal Hauptrunde beim SV Seligenporten. Mit 0:1 waren die ersatzgeschwächten Rainer dabei bestens bedient. Nun gilt es den Blick nach vorne zu richten auf das heutige schwere Heimspiel gegen die nicht optimal in die Saison gestartete SpVgg Greuther Fürth II. Die Mittelfranken gelten als eine taktisch sehr gut ausgebildete und vor allem sehr laufstarke Mannschaft. Trainer der U-23 ist der ehemalige Mönchengladbacher Bundesligaspieler (2008-2010) Thomas Kleine. Kleines Kader besteht in der Hauptsache aus Spieler die der eigenen U-19 entwachsen sind und somit vom ehemaligen Rainer Trainer Janos Radocki ausgebildet wurden.

Rains Trainer Jürgen Steib hat großen Respekt vor den Fürthern: „Man darf der SpVgg keinen Zentimeter Platz lassen, sonst kombinieren sie blitzartig in die Spitze, und das ist sehr gefährlich.“ Jammern will Jürgen Steib wegen der aktuellen personellen Situation mit den vielen Verletzten nicht: „Dies macht die Sache aber nicht einfacher.“ Erstmals in Kader ist heute der Neuzugang vom SSV Jahn Regensburg II, Tayfun Arkadas. Von ihm erhofft man sich vor allem eine Belebung im Offensivspiel. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation geht es für beide Teams um sehr viel. Rain nimmt mit sieben Punkte Rang zwölf ein. Die Fürther haben fünf Punkte auf der Habenseite und sind Tabellensiebzehnter. Eigentlich kann sich heute kein Team eine Niederlage leisten. Gerade dies macht die heutige Aufgabe so reizvoll. Aus Rainer Sicht bleibt zu hoffen, dass Bobinger, Mitterhuber, Müller und Co. weitere drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt einfahren.

Aufgebot TSV Rain: Dominik Jozinovic und Stefan Besel (Tor), Matthias Riedelsheimer, Dominik Bobinger, Andreas Schuster, Dennis Liebsch, Matthias Kühling, Sebastian Mitterhuber, Johannes Müller, Marco Friedl, Nicolas Ledl, David Bauer, Niko Schröttle, Sebastian Habermeyer, Tayfun Arkadas, Giovanni Goia und Christian Doll.

Schiedsrichter: Eduard Beitinger (DJK Regensburg 06)
SRA I: Andreas Kasenow (FC Ingolstadt 04)
SRA II: Jonas Kohn (SC Germania Amberg)