Bezirksliga 30. Spieltag: Samstag, 19. Mai, 13:00 Uhr

TSV Rain - FC Ehekirchen  6 : 2  ( 2 : 0 )

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 6:2-Derbysieg gegen den enttäuschenden FC Ehekirchen beendete die U-23 des TSV Rain die insgesamt sehr gute Bezirksligasaison. Platz vier mit 62 Punkten stellt ein überaus gutes Zeugnis dar. Doch auch die Gäste aus Ehekirchen können trotz ihrer Niederlage in Rain zufrieden sein. Unter Spielertrainer Simon Schröttle, der ja lange Jahre beim TSV Rain aktiv war, gelang in der Abschlusstabelle der siebte Tabellenplatz mit 40 Punkten.  >>> Bilder vom Spiel

Die junge Rainer Mannschaft kam richtig gut in das Spiel und diktierte die Anfangsphase eindeutig. Lohn dieser Bemühung war die 2:0-Führung nach nur neun Spielminuten. Das war dann schon der Anfang vom Ende für die Gäste. Das 1:0 erzielte Spielführer Michael Haid bereits in der fünften Spielminute nach einem schönem Zuspiel von Alexander Drabek. Die Führung baute Fabian Fetsch in der neunten Minute nach einem klasse Pass von Blerand Kurtishaj auf 2:0 aus. Bis zur 20 Minute diktierte der TSV Rain II das Spielgeschehen nach Belieben. Danach kam Ehekirchen etwas besser auf und hatte auch die Chance zum Anschlusstreffer. Doch Torjäger Fabian Scharbatke scheiterte an Rains guten Keeper Stefan Besel (27. Min.). Fünf Minuten später zeigte Stefan Besel erneut seine Klasse als er einen Foulelfmeter von Sebastian Rutkowski abwehrte. Zum Foulelfmeter kam es als die beiden Routiniers Christian Kühling und Simon Schmaus sich berührten. Aus Sicht des TSV Rain II war es eher kein Elfmeter, aber egal. Der FCE konnte ihn eh nicht verwandeln. Schließlich hatte Michael Göttler noch das 3:0 auf dem Fuß, doch sein Geschoss landete in der 37. Minute an der Querlatte. Somit blieb es beim 2:0-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel ging es sehr ereignisreich weiter. Schon in der 51. Minute stellte der beste Rainer an diesem Tage Blerand Kurtishaj das Ergebnis auf 3:0. Nach einem Zuspiel von Robin Spieler ging der Winterneuzugang allein auf das Gästetor zu und veredelte sein Solo mit dem Tor. Nur drei Minuten später verkürzte der FCE durch seinen Torjäger Fabian Scharbatke auf 3:1. Doch in der 58. Minute stellte Michael Göttler mit einem herrlicher Treffer den drei Tore Vorsprung wieder her. Das Spiel war nun längst entschieden dennoch wurden den 80 Zuschauern weiterhin unterhaltsame Kost geboten. In der 68. Minute schwächten sich die Gäste selbst; als Fabian Scharbatke noch einer Unsportlichkeit die gelb-rote Karte sah. Der von den Gästen nie zu haltende Blerand Kurtishaj erhöhte der in der 78. Minute auf 5:1. Nur eine Randerscheinung war, dass die Rainer Abwehr in der 84. Minute nicht im Bilde war und so das 5:2 durch Robert Zisler zuließ. Den Schlusspunkt setzte der scheidende Rainer Co-Spielertrainer Christian Kühling, der zu seinem Heimatverein SV Eggelstetten zurück geht, mit dem 6:2 in der 90. Spielminute. Da die Rainer bis auf ihr Trainer-Team nahezu komplett zusammenbleiben kann man schon jetzt auf eine gute neue Saison freuen. (rui.).

TSV Rain II: Stefan Besel – Alexander Drabek, Christian Kühling (ab 90. Julian Rieder), Sebastian Hackenberg, Johannes Böck – Fabian Fetsch, Robin Spieler, Michael Haid, Michael Göttler (ab 69. Gregor Einberger) – Niko Schröttle, Blerand Kurtishaj (ab 79. Dennis Willsch).

FC Ehekirchen: Tomas Ruhland – Jonas Zeller, Alexander Gerbl, Simon Schröttle, Sebastian Rutkowski – Kushtrim Gabrica, Maximilian Jahner, Robert Zisler, Maximilian Schmidt (ab 46. Christoph Appel) – Fabian Scharbatke, Simon Schmaus.

Tore:
1 : 0 / 5. Min. Michael Haid
2 : 0 / 9. Min. Fabian Fetsch
3 : 0 / 51. Min. Blerand Kurtishaj
3 : 1 / 54. Min. Fabian Scharbatka
4 : 1 / 58. Min. Michael Göttler
5 : 1 / 78. Min. Blerand Kurtishaj
5 : 2 / 84. Min. Robert Zisler
6 : 2 / 90. Min. Christian Kühling

Schiedsrichter: Matthias Schilling (TV Erkheim)

Zuschauer: 8 0

B.V.: Torhüter Stefan Besel/TSV Rain hält Foulelfmeter von Sebastian Rutkowski/FC Ehekirchen/32. Minute.

Gelb-Rot: Fabian Scharbatke/FC Ehekirchen/68. Minute/Unsportlichkeit.

Gelbe Karten (4): Michael Göttler, Christian Kühling – Fabian Scharbatke, Maximilian Jahner.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen