Bezirksliga 17. Spieltag: Samstag, 03.11., 14:00 Uhr

TSV Rain II – TSV Gersthofen  0 : 0

Ein 0:0 der besseren Art lieferten sich im Verfolger-Duell der TSV Rain II und der TSV Gersthofen. Letztlich waren sich beide Seiten einig, dass die Punkteteilung ein korrektes Endergebnis war, da sich kein Team entscheidend durchsetzen konnte. Gut gefallen konnten in diesem Spiel die beiden jungen Torhüter Luca Peuser und Jürgen Engelleiter, die einen sehr guten und sicheren Job verrichteten.  >>> Bilder vom Spiel

In der ersten Spielhälfte entwickelte sich ein gutes, nahezu ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für den TSV Gersthofen. Beide Seiten hatte durchaus die Möglichkeit ihr Team in Führung zu bringen. Doch die beiden Torhüter zeigten sich in blendender Verfassung und ließen kein Tor zu. So lenkte Luca Peuser im Rainer Gehäuse einen Kopfball von Niklas Kratzer glänzend über die Latte (29. Min.). Vier Minuten später bewies Jürgen Engelleiter sein Talent, als er einen Schuss von Rains Spielführer Michael Haid ebenfalls über die Latte lenkte. Zwei Minuten davor in der 31. Minute ging ein Distanzschuss von Matthias Kühling nur knapp am Gästetor vorbei. Die letzte Glanztat vor der Pause zeigte Rains Keeper Luca Peuser in der 40. Spielminute. Nach einer schönen Kombination des TSV Gersthofen wehrte Peuser den Schuss von Nico Baumeister zur Ecke ab. Somit wurden die Seiten torlos gewechselt.

Nach dem Seitenwechsel wollten beide Teams das Spiel noch zu ihren Gunsten entscheiden. Irgendwie war klar, dass die Mannschaft welche das erste Tor erzielen würde, das Spiel auch gewinnen würde. Die bis dato beste Chance nach dem Seitenwechsel hatte Matthias Kühling in der 65. Spielminute. Nach einem schönen Zuspiel von Fatlind Talla schoss der Eggelstettener jedoch über das Tor. Das Spiel wurde weiterhin sehr intensiv geführt. Beide Mannschaften mussten dadurch viel Laufarbeit leisten. Doch mit zunehmender Spielzeit deutete alles auf eine Nullnummer hin. Diese hätte Johannes Hippele in der 90. Spielminute beinahe noch abwenden können. Nach einer guten Flanke von Fabian Fetsch ging jedoch der Kopfball ganz knapp am Gehäuse vorbei. Rains Trainer Günther Reichherzer fasste dies so zusammen: „Es war ein gerechtes Endergebnis in einem zufriedenstellenden Spiel, wobei beide Seiten nicht ganz an ihr Limit gegangen sind.“

TSV Rain II: Luca Peuser – Dennis Willsch (ab 42. Alexander Drabek), Sebastian Hackenberg, Konstantin Flassak, Johannes Böck – Robin Spieler – David Pickhard (ab 61. Fabian Fetsch), Michael Haid, Matthias Kühling, Fatlind Talla- Niko Schröttle (ab 73. Johannes Hippele).

TSV Gersthofen: Jürgen Engelleiter – Christoph Wagemann, Florian Fischer, Florian Gai, Tim Wilde (ab 71. Manuel Lippe) – Sebastian Lux, Oktay Yavuz, Okan Yavuz, Ibrahim Neziri (ab 63. Rudolf Kine) – Nico Baumeister (ab 81. Mario Schmidt), Niklas Kratzer.

Tore: k e i n e

Schiedsrichter: Abdullah Carman (TSV Hollenbach), leitete das faire Spiel ohne Probleme.

Zuschauer: 9 0

B.V.: k e i n e

Gelbe Karten (8): Sebastian Hackenberg, Robin Spieler, Alexander Drabek, Fabian Fetsch – Tim Wilde, Ibrahim Neziri, Oktay Yavuz, Mario Schmidt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen