Bzl. Schwaben Nord: 23. Spieltag, Donnerstag, 02.04.2015, 18:00 Uhr

TSV Rain II – TSV Wemding 3 : 2 ( 2 : 0 )

tsv2 wemding 23 1kHochdramatisch ging es in der Schlussphase des Donau-Ries-Derbys TSV Rain II gegen den TSV Wemding zu. Zuerst gelang Wemding in der 86. Spielminute durch Daniel Haller der umjubelte 2:2-Ausgleich. Als alle Beteiligten schon mit der Punkteteilung rechneten, entschied der mittelfränkische Schiedsrichter Martin Pehle in der Nachspielzeit noch auf Foulelfmeter für Rain II. Marco Schütt behielt einen klaren Kopf und verwandelte sicher zum, zu diesem Zeitpunkt glücklichen, 3:2-Endstand. Rain II behauptete durch diesen Sieg weiterhin Rang vier. Für Wemding dagegen geht die Zitterpartie um den Klassenerhalt weiter. Mit der in der zweiten Spielhälfte gezeigten Leistung werden die Wallfahrtsstädter den Klassenerhalt aber sicher schaffen.  »»» Bilder vom Spiel

Die Voraussetzungen für das Derby waren für Rains Trainer Daniel Schneider alles andere als rosig. Mit Abwehrchef Patrick Höfele und Michael Käsmeyer musste Schneider auf zwei seiner sowieso schon wenigen routinierten Spieler verzichten. Da die erste Mannschaft mit personellen Problemen kämpft, konnte man auch aus diesem Reservoir keine Anleihe nehmen. Also wurde der A-Juniorenspieler Julian Lenk in die Startformation beordert. Der Altersdurchschnitt der Startformation betrug damit nur 19,91 Jahre! Wemding hatte hier deutlich mehr Routine zu bieten. Ihr Altersdurchschnitt lag bei 26,73 Jahren. Trotzdem spielte Rain II eine sehr gute erste halbe Stunde. Mit technisch sauberen und vor allem schnellen Kombinationsspiel stellte man die Gäste immer wieder vor Probleme. So ging Rain II schon in der 16. Spielminute durch den starken Tobias Mauch nach einer schönen Kombination mit 1:0 in Führung. Kurz danach verfehlte Sebastian Hieger nur knapp das Gästetor. Vorbereiter des 2:0 war Alexander Drabek, dessen scharfer Schuss wurde von Innenverteidiger Martin Leimer unerreichbar für Torhüter Kevin Abold zum 2:0 ins andere Eck befördert. In der Folgezeit ließ Rain II einige gut heraus gespielte Torchancen liegen. Die beste davon vergab Matthias Kühling in der 38. Spielminute. Eine höhere Pausenführung wurde somit leichtfertig vergeben. Mit der Leistung seiner jungen Mannschaft war Trainer Daniel Schneider in Halbzeit eins sehr zufrieden. Schneider warnte sein Team jedoch in Pause davor, sich in zu großer Sicherheit zu wiegen.

Schneider sollte recht behalten. Das Spiel nahm nun einen anderen Verlauf. Gästetrainer Jens Meckert brachte mit Daniel Haller und Rudolf Dahms zwei richtig gute Spieler ins Match. Es trat ein was man unter allen Umständen vermeiden wollte. Das schnelle Anschlusstor. In der 49. Spielminute erzielte es Sebastian Schneider im Anschluss an einen Eckball. Das Spiel war dadurch wieder völlig ergebnisoffen. Rain II schwächelte etwas, ließ aber zunächst keinen weiteren Treffer zu. Die Zeit lief nun für Rain. Elfmeter forderten die Platzherren in der 68. Spielminute nach einen Handspiel von Martin Leimer. Schiedsrichter Pehle ließ jedoch weiterlaufen. Daniel Schneider reagiert und brachte mit Simon Clari und Andre Fuchs erfahrene Spieler ins Match. Schließlich gelang dem technisch starken Daniel Haller in der 86. Spielminute mit einem Flachschuss aus der Drehung der 2:2-Ausgleich. Das Spiel lief nun auf eine Punkteteilung hinaus. Doch es kam, wie so oft im Fußball, anders als man denkt. Schiedsrichter Martin Pehle bewertete in der 92. Spielminute eine Aktion von Chris Luderschmid an Robin Spieler mit dem eingangs erwähnten Foulelfmeter. Der Rest ist bekannt. (rui.).

TSV Rain II: Stefan Besel – Alexander Drabek, Simon Schröttle, Michael Haid, Sebastian Hackenberg – Robin Spieler, Julian Lenk (ab 58. Simon Clari) – Tobias Mauch, Matthias Kühling, Sebastian Hieger (ab 80. Andre Fuchs) – Marco Schütt.

TSV Wemding: Kevin Abold – Stephan Seefried (ab 80. Andre Gebele), Konrad Reicherzer, Martin Leimer, Martin Hecht (ab 46. Daniel Haller) – Sebastian Schneider, Chris Luderschmid – David Meyer, Philipp Schmidt (ab 46. Rudolf Dahms), Christian Turzer – Manuel Fensterer.

Tore: 1 : 0 (16. Min.) Tobias Mauch
2 : 0 (27. Min.) Martin Leimer/EIGENTOR
2 : 1 (49. Min.) Sebastian Schneider
2 : 2 (86. Min.) Daniel Haller
3 : 2 (90.+2. M.) Marco Schütt/Foulelfmeter

Schiedsrichter: Martin Pehle (FC Großdechsendorf)
Zuschauer: 8 0
Gelbe Karten (7): Julian Lenk, Sebastian Hieger, Robin Spieler – Manuel Fensterer, Daniel Haller, Rudolf Dahms, Chris Luderschmid.

B.V.: Das Spiel wurde auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.