Bezirksliga Nord 4. Spieltag: Samstag, 13.08., 17:00 Uhr

TSV Rain II - FC Gundelfingen II  3 : 3  ( 2 : 1 )

In einer rasanten Partie musste die zweite Mannschaft des TSV Rain mit der allerletzten Aktion des Spiels noch einen Gegentreffer hinnehmen und gab damit den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand. „Ein bitteres Unentschieden, im letzten Augenblick haben wir zwei Punkte abgegeben. Wir waren gerade im ersten Abschnitt das bessere Team, versäumten aber mehr Tore zu schießen. Ich war aber mit der Leistung unserer Mannschaft zufrieden, darauf können wir aufbauen“, resümierte Rains Coach Niko Schröttle das Remis nach Spielende.    >>> Bilder vom Spiel

Bereits in der 19. Minuten gingen die Blumenstädter durch Matthias Kühling in Führung, der im zweiten Versuch das Spielgerät aus kurzer Distanz im Tor unterbrachte. Rain dominierte nun über weite Strecken das Spiel. Nach knapp 40 Minuten bekam Jason Kifmann im Strafraum den Ball an die Hand. Laurin Völlmerk verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum zu diesem Zeitpunkt überraschenden 1:1. Zwei Zeigerumdrehungen später erzielte Niko Schröttle per Kopf aus vier Meter den 2:1-Halbzeitstand.

Nach dem Pausentee neutralisierten sich beide Teams. Die meisten Aktionen fanden im Mittelfeld statt. Torraumszenen waren absolute Mangelware. Doch dann kam die Schlussphase und die hatte es in sich. Zwei Minuten vor der dem Spielende setzte sich Bernhard Rembold gegen drei Spieler durch und versenkte den Ball ins Tor zum 2:2-Unentschieden. Die Gastgeber warfen alles nach Vorne, sie wollten unbedingt den Sieg. Der eingewechselte Imre Pardi nahm Maß und schoss in der 93. Minute aus gut 17 Meter an die Unterkante der Querlatte, von dort sprang die Kugel ins Netz zum vermeintlichen 3:2-Sieg. Doch die Gäste gaben nicht auf. In der fünften Minute der Nachspielzeit landete ein Pass, nach Einwurf von der rechten Seite, am langen Pfosten beim freistehenden Markus Böck, der keine Probleme hatte, den Ball aus zwei Meter über die Linie zu drücken. Nach dieser Aktion beendete Schiedsrichter Patrick Krettek das Spiel. Die Gäste freuten sich über den Punktgewinn, die Hausherren ließen die Köpfe hängen.

TSV Rain II: Seitz, Gerstmayer (82. Kopp), Ciritci, Kifmann (79. Marb), Kühling (64. Waas), Wilhelm (54. Pardi), Miehlich, Haid, Ott, Bischofberger, Schröttle - Trainer: Schröttle

FC Gundelfingen II: Karg, Danzer, Schön, Decker (91. Friebel), Werner (82. Schneider), Leimer, Böck, Urban, Neher (46. Nelkner), Rembold, Völlmerk (68. Karpf) - Trainer: Ortlieb - Trainer: Stegner

Schiedsrichter: Krettek (Neuburg/Donau)
Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Kühling M. (19.), 1:1 Völlmerk (39. Handelfmeter), 2:1 Schröttle (42.), 2:2 Rembold (88.), 3:2 Pardi (90.+3), 3:3 Böck (90.+5)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.