BZL Schwaben Nord:

FC Stätzling – TSV 1896 Rain II 6 : 1 (4 : 1)

Die Zweitvertretung von TSV 1896 Rain kam gegen den FC Stätzling mit 1:6 unter die Räder. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte der FC Stätzling den maximalen Ertrag.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 80 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Fabian Miehlich war es, der in der fünften Minute zur Stelle war. Aus der Ruhe ließ sich der FC Stätzling nicht bringen. Nico Gastl erzielte wenig später den Ausgleich (11.). Das 2:1 der Mannschaft von Markus Rolle stellte Paul Iffarth sicher (35.). Emanuel Blenk (41.) und Simon Adldinger (45.) brachten dem Gastgeber mit zwei schnellen Treffern die Vorentscheidung. Der FC Stätzling hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. TSV 1896 Rain II kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Dennis Willsch, Imre Pardi und Simon Waas standen jetzt Pius Besl, Emre Barut und Robin Spieler auf dem Platz. Mit einem Doppelwechsel holte Niko Schröttle Christian Kühling und Jason Kifmann vom Feld und brachte Julian Kopp und Johannes Marb ins Spiel (61.). Mit Iffarth und Blenk nahm Markus Rolle in der 68. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Luis Lindermayr und David Trinkl. Doppelpack für den FC Stätzling: Nach seinem ersten Tor (73.) markierte Trinkl wenig später seinen zweiten Treffer (80.). Schlussendlich setzte sich der FC Stätzling mit sechs Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Im Tableau hatte der Sieg des FC Stätzling keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz neun. Drei Siege, vier Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des FC Stätzling bei. Die letzten Resultate des FC Stätzling konnten sich sehen lassen – acht Punkte aus fünf Partien.

Trotz der Schlappe behält TSV 1896 Rain II den achten Tabellenplatz bei. Vier Siege, ein Remis und zwei Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto. TSV 1896 Rain II ist seit drei Spielen unbezwungen.

Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der FC Stätzling zu TSV Meitingen, tags zuvor begrüßt TSV 1896 Rain II den SC Bubesheim vor heimischer Kulisse.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.