Bayernliga 19. Spieltag: Donnerstag, 01.11., 14:00 Uhr

TSV Nördlingen – TSV Rain  3 : 4  ( 1 : 3 )

Der TSV Nördlingen und der TSV Rain haben den knapp 1.200 (!) Derbyzuschauern einen packenden Schlagabtausch geliefert, der alles zu bieten hatte. Aufsteiger Nördlingen ging früh in Führung - Daniel Dewein hämmerte einen Angriff von links in die Rainer Maschen (14.). Doch dann kippte die Partie und der TSV Rain kam richtig ins Rollen. (!). Erst verwertete der 24-jährige Angreifer eine Topflanke von Stefan Müller per Kopf zum Ausgleich (32.), in Minute 40 lochte Brandt nach einem schnell ausgeführten Freistoß aus kurzer Distanz ein und 13 Minuten nach seinem ersten Treffer erhöhte er per Abpraller aus rund zehn Metern zum 1:3-Pausenstand (44.). Nach dieser deutlichen Leistungssteigerung brachten sich die Gäste aus der Blumenstadt dann förmlich selbst wieder aus dem Spiel.   >>> Bilder vom Spiel

tsv noerdl 2Sekunden nachdem Marco Zupur am möglichen 1:4 gescheitert war, lenkte Rain-Abwehrmann Dominik Bobinger eine Flanke von rechts per Knie unglücklich ins eigene Netz (62.). Und Bobinger unterlief nur drei Minuten später ein zweites Eigentor-Missgeschick zum 3:3. Erneut bugsierte er eine Hereingabe von rechts - diesmal per verunglückter Grätscheinlage in den Kasten - Keeper Stefan Besel war auch diesmal machtlos (65.). Und als David Bauer wenig später nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz musste, schien die Partie endgültig wieder auf die Nördlinger-Seite gekippt zu sein (70.). Mit einem Mann in Unterzahl gelang den Rainern in der Nachspielzeit trotz allem der hochglückliche Ausgleichstreffer - per Standard. Eine Eckballhereingabe von links köpfte Fabian Triebel zum umjubelten Siegtreffer ein (90.+1). Und der TSV Rain war in einem wilden Landkreis-Derby vor 1.180 Zuschauern der glückliche Sieger!  (Quelle: FuPa.net)

Bild: Juliand Brandt freut sich hier nach seinem dritten Tor innerhalb von 13. Minuten über seinen lupenreinen Hattrick.

TSV Nördlingen: André Behrens, Felix Käser, Nico Schmidt, Florian Lamprecht, Stefan Raab (54. Tobias Stelzle), Daniel Dewein, Daniel Holzmann, Patrick Michel, Jonas Halbmeyer (83. Jakob Mayer), Philipp Buser, Alexander Schröter - Trainer: Andreas Schröter

TSV Rain/Lech: Stefan Besel, Dominik Bobinger, René Schröder, Fabian Triebel, David Bauer, Johannes Rothgang, Johannes Müller, Stefan Müller (82. Michael Krabler), Michael Knötzinger, Julian Brandt (77. Blerand Kurtishaj), Marco Zupur (67. Marko Cosic) - Trainer: Daniel Schneider

Schiedsrichter: Richard Conrad (Aschheim)
Zuschauer: 1.180
Tore: 1:0 Daniel Dewein (14.), 1:1 Julian Brandt (32.), 1:2 Julian Brandt (40.), 1:3 Julian Brandt (44.), 2:3 Eigentor (62.), 3:3 Eigentor (65.), 3:4 Fabian Triebel (90.)
Rot: David Bauer (70./TSV Rain/Lech/Tätlichkeit)
Gelb-Rot: Alexander Schröter (90./TSV Nördlingen)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen