Eine bestechenden Frühform zeigte der Bayernligist TSV Rain in seinen ersten beiden Vorbereitungsspielen am Wochenende. Gegen den Südwest-Landesligisten FC Gundelfingen gelang am Samstag ein 5:0-Sieg. Tags darauf, am Sonntag fertigten die Schützlinge von Trainer Daniel Schneider und des spielenden Co-Trainers Johannes Müller die in der Bayernliga-Nord beheimatete SpVgg Ansbach gleich mit 9:1.

TSV Rain – FC Gundelfingen  5 : 0 ( 3 : 0 )

Trotz des hohen 5:0-Sieges gegen den Landesligisten FC Gundelfingen war Rains Trainer Daniel Schneider mit der Anfangsphase nicht zufrieden: „Da haben wir überhaupt keinen Druck aufgebaut und zudem schlampig gespielt.“

Doch dies änderte sich bald. Spätestens nach dem 1:0, das Michael Krabler per Kopf nach einer schönen Rechtsflanke von Blerand Kurtishaj erzielte, war Rain im Spiel. Das 2:0 war fast eine Kopie der ersten Tores wiederum flankte Blerand Kurtishaj von rechts auf den langen Pfosten, wo erneut Krabler stand und das 2:0, diesmal per Fuß erzielte. Als dann Julian Brandt in der 43. Minute noch einen Freistoß direkt verwandelte, war das Spiel durch. Nach der Pause bemühte sich der FCG zwar um den Anschlusstreffer, was freilich nicht gelang. Dafür erzielte Marco Luburic noch zwei schöne Treffer zum 5:0-Endstand.

Tore: 1:0 / 21. Min. Michael Krabler
2 :0 / 38. Min. Michael Krabler
3 : 0 / 43. Min. Julian Brandt
4 : 0 / 64. Min. Marco Luburic
5 : 0 / 74. Min. Marco Luburic

 

TSV Rain – SpVgg Ansbach 9 : 1 ( 4 :0 )

Eine bärenstarke Leistung zeigten die Schneider/Müller-Schützlinge gegen die SpVgg Ansbach. Die Rainer sprühten von Anfang vor Spielfreude und waren den Nord-Bayernligisten in allen Belangen deutlich überlegen. Schon in der ersten Halbzeit fand die gute Leistung in vier Toren von Marco Zupur (2) und Marko Cosic (2) seinen Niederschlag. Doch Rain wollte mehr und schoss im zweiten Durchgang bei einen Ansbacher Gegentor noch fünf weitere Tore. Doch Daniel Schneider drückte schon nach dem sehenswerten Spiel auf die Euphoriebremse: „So toll die Leistung auch war, kaufen können wir uns dafür nichts. Vielmehr gilt es jetzt, konzentriert und hart weiter zu arbeiten.“ Sein nächstes Testspiel bestreitet der TSV Rain am kommenden Freitag, ab 18:45 Uhr auf dem Kunstrasenplatz gegen den SV Manching, bei dem der ehemalige Rainer Marco Witasek spielt. (rui.).

Tore:
1 : 0 / 15. Min. Marco Zupur
2 : 0 / 18. Min. Marco Zupur
3 : 0 / 31. Min. Marko Cosic/Foulelfmeter
4 : 0 / 40. Min. Marko Cosic

5 : 0 / 46. Min. Marko Cosic
6 : 0 / 54. Min. Marco Zupur
7 : 0 / 62. Min. Marcel Posselt
7 : 1 / 84. Min. Sven Landshuter
8 : 1 / 85. Min. Marko Cosic
9 : 1 / 89. Min. Julian Brandt/Foulelfmeter

 

TSV Rain II – FC Mertingen 6 : 0 ( 2 : 0 )

Auch die Rainer U-23 feierte in ihrem zweiten Testspiel einen Kantersieg. Nach dem 6:1-Sieg gegen den BC Adelzhausen wurde am Samstag der hoch eingeschätzte Kreisliga-Spitzenreiter FC Mertingen mit 6:0 deutlich in die Schranken verwiesen. Mannschaftskapitän Michael Haid (2), Fatlind Talla, Robin Spieler, Johannes Hippele und David Pickhard waren dabei die Torschützen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen