Relegationsspiel um den Aufstieg in die Regionalliga Bayern

Sonntag, 02.06., 16:00 Uhr

SV Heimstetten - TSV Rain  2 : 1  ( 1 : 0 ) -  Hinspiel 1:1

Auch im zweiten Spiel waren die Blumenstädter spielerisch das bessere Team mit einer starken kämpferischen Leistung, dem das nötige Glück im Abschluss momentan einfach fehlt.   >>> Bilder vom Spiel

Blerand Kurtishaj konnte kurz nach dem Seitenwechsel das so wichtige 1:1 (53.) per Kopf erzielen. Doch schon 10 Minuten später gingen die Gastgeber durch Yannick Günzel wieder in Führung.

Ab der 75. Minute drückten die Gäste mit aller Macht aufs Heimstettener Tor. Doch wie im Spiel zuvor scheiterten die Rainer Spieler an Ihrer Chancenverwertung. Nach dem Spiel herrschte bei den Spielern und Personal Tristesse.

Aber Kopf hoch, es besteht noch eine zweite Chance für den Aufstieg in die Regionalliga Bayern. Am Mittwoch, 05.06., geht die Reise zum Bayernliga Nord Zweiten DJK Gebenbach, die in der Relegation am TSV 1860 Rosenheim scheiterte ( 0:1 – 1:1 ). Gebenbach ist eine Gemeinde im Oberpfälzer Landkreis Amberg-Sulzbach.

SV Heimstetten: Maximilian Riedmüller, Peter Beierkuhnlein, Yannick Günzel, Maximilian Hintermaier, Manuel Duhnke, Moritz Hannemann (85. Paul Thomik), Fabio Sabbagh, Tim Schels, Mohamad Awata, Marcel-Pascal Ebeling (75. Carl Weser), Lukas Riglewski (90. Daniel Wellmann) - Trainer: Christoph Schmitt

TSV Rain/Lech: Kevin Maschke, Fabian Triebel, David Bauer, René Schröder, Johannes Müller, Stefan Müller, Dominik Bobinger, Maximilian Bär, Marco Zupur (65. Michael Belousow), Michael Krabler (50. Blerand Kurtishaj), Maximilian Käser - Trainer: Daniel Schneider

Schiedsrichter: Florian Badstübner (Windsbach)
Zuschauer: 707
Tore: 1:0 Manuel Duhnke (28.), 1:1 Blerand Kurtishaj (53.), 2:1 Yannick Günzel (63.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.