TSV 1896 Rain : SG Oberbernbach/Inchenhofen (4:0) 7:0

Zum Abschluss der Herbstrunde konnte die U16 einen ungefährdeten Heimsieg gegen das Tabellenschlusslicht SG Oberbernbach/Inchenhofen einfahren.

Vor einer für den Jugendfußball ungewöhnlich großen Kulisse von 180 Zuschauern trafen am Samstag Nachmittag die beiden Top Teams der Bezirksoberliga Nord aufeinander. Ein perfekteres Drehbuch für diesen letzten Spieltag hätte man nicht schreiben können. So erwarteten die Rainer U19 Junioren die Gäste vom TSV Gersthofen zum Spiel des Tabellenführers gegen den Tabellenzweiten. Beide Teams hatten in der Herbstrunde noch kein Spiel verloren, die Gersthofer brachten aber die Bürde eines Unentschiedens mit, so dass nur ein Sieg in Rain zur Meisterschaft führen würde.   

Rainer U19 mit wichtigem Auswärtsdreier in Augsburg

Die Fußball-U19-Junioren des TSV 1896 Rain haben den fünften Saisonsieg in Folge gefeiert. Der 3:1 Auswärtssieg beim TSV Schwaben Augsburg war in keinem Moment gefährdet, die Tillystädter waren in beiden Halbzeiten die spielbestimmende Mannschaft.
Mit Anpfiff der Partie waren die Rainer konzentriert auf dem Platz. So wollte man den Gegner durch eigene Kompaktheit und schnellem Umschaltspiel vor Herausforderungen stellen. Immer wieder setzte man den Gegner gekonnt im Mittelfeld unter Druck und zwang diesen zu Fehlern.

Kantersieg im Spitzenspiel:
Rains U19 schlägt Krumbach mit 5:0

Mit einem überzeugenden und auch in dieser Höhe verdienten 5:0-Erfolg konnten die U19 Junioren des TSV Rain ihren Verfolger aus Krumbach auf Distanz halten und dabei die Tabellenführung bestätigen. Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel untermauerte man eindrucksvoll die Ambitionen der jungen Truppe im Kampf um Tabellenspitze der BOL Schwaben Nord.
Von Beginn an entwickelte sich ein gutes und intensives Spiel zweier Mannschaften, die um die Wichtigkeit dieser Partie wussten, wollte man im Rennen um die vorderen Plätze „im Spiel“ bleiben. Unter der guten Leitung von Schiedsrichters Marcel Bergmann übernahm der TSV Rain früh die Initiative und kam zu ersten Chancen, die jedoch überhastet vergeben wurden, oder vom starken Gästekeeper vereitelt wurden.

Nach dem Erfolg der Vorwoche im Landkreis-Derby galt es für die U19 des TSV Rain die Konzentration weiter hoch zu halten. Und so wollte man auch beim Schlusslicht der Bezirksoberliga Schwaben Nord, dem TSV Friedberg, eine gute Leistung abrufen.
Mit Spielbeginn übernahmen die Rainer dann auch gleich das Kommando auf dem Platz und setzten die Friedberger ein ums andere Mal mit hohem Pressing und flüssigem Kombinationsspiel in der eigenen Hälfte fest. Bereits nach fünf Minuten standen zwei sehr gute Abschlussaktionen auf dem Zettel der Gäste.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.