Am vergangenen Wochenende fand bei hochsommerlichen Temperaturen das Sommerturnier aller Kleinfeldmannschaften, angefangen bei der G Jugend mit den sechs- und fünfjährigen Kindern, über die F Jugenden bis hin zu den U11- oder E1-Junioren. Wir Trainer und Organisatoren freuten uns über viele Zuschauer und rundum fair ablaufende Turniere auf dem Hauptplatz des Georg Weber Stadions.

Dies alles wäre freilich nicht ohne die zahlreiche Unterstützung vieler Helfer möglich gewesen, bei denen wir uns hier noch einmal ausdrücklich bedanken wollen. Großes Lob gab es von vielen teilnehmenden Mannschaften und Gästen für den guten Ablauf und das ganze „Drumherum“, das wir hiermit gerne an Euch weitergeben möchten!
Namentlich und ganz speziell möchten wir uns für die sehr zeitintensive Hilfe von Karsten Neumann und Detlef Simonis bedanken, ohne Euch hätten wir es sicher nicht so gut geschafft! Nachfolgend sind die einzelnen Berichte zu den jeweiligen Turnieren, verfasst von den jeweiligen Trainern unserer TSV Heimmannschaften.

U7
Am Freitag den 1.6.18 eröffneten die jüngsten Kicker des TSV 1896 Rain das Turnierwochende des Fußball Kleinfeldes. Im ersten Spiel mussten sich die TSV-Bambinis noch dem anschließenden Turniersieger TSV Herbertshofen mit 0:2 geschlagen geben, anschließend folgte ein Sieg gegen den FC Mertingen und ein Unentschieden gegen den TSV Burgheim. Im letzten Gruppenspiel ging es sogar noch um den Einzug ins Halbfinale den die TSV Bambinis knapp verpassten nach einem weiteren Unentschieden gegen die SG Rennertshofen/ Bertoldsheim. Somit mussten die Youngsters im Spiel um Platz 5 gegen den TSV Bäumenheim ran. Dieses Spiel auf Augenhöhe konnten die Rainer knapp mit 1:0 für sich entscheiden und somit den Platz 5 im Turnier sichern.


U10
Am Samstagvormittag fand das hochklassig besetzte U10 Turnier statt. Neben den Favoriten 1.FC Heidenheim und dem TSV 1860 Weißenburg standen vor allem Teams aus der Augsburger Region im Teilnehmerfeld. Die E2 des turnier jun 2018 3TSV Rain hatte es im ersten Spiel gleich mit dem namhaftesten Gegner, der Mannschaft aus Heidenheim, zu tun. Nach einem denkbar schlechten Start - die ersten beiden Angriffe führten gleich zu zwei Gegentoren durch Abstauber - hielt unsere E2 dagegen und konnte auf 1:2 verkürzen. Insgesamt war die Abwehr dem Ansturm jedoch nicht gewachsen, so dass das Spiel unnötig hoch mit 1:6 verloren ging. In den weiteren 3 Gruppenspielen konnte die neu formierte und mit vier U9-Kindern verstärkte Heimmannschaft spielerisch durchaus überzeugen. Dennoch beendete das Team die Vorrunde glück- und punktlos auf dem letzten Platz. Die Gründe hierfür waren einerseits die schlechte Chancenverwertung. Andererseits wurden in der Abwehr zu viele Fehler gemacht, die von den Gegnern eiskalt ausgenutzt wurden. Bei der 0:2-Niederlage gegen den TSV Meitingen wurden beim Stande von 0:1 hochkarätige Tormöglichkeiten ausgelassen – unter anderem konnte ein Foulelfmeter nicht verwandelt werden. Gegen den VfB Eichstätt war nach einem 0:2-Rückstand der Ausgleich ganz nah, ehe zwei Fernschüsse den 1:4-Endstand bedeuteten. Und gegen den späteren Turnierzweiten MBB Augsburg hieß es am Ende ebenfalls 1:4, obwohl man das Spiel lange Zeit offen gestalten konnte. Und so blieb dem Gastgeber der Einzug ins Viertelfinale verwehrt. Immerhin konnte das abschließende Spiel um Platz 9 gegen den FC Königsbrunn noch mit 1:0 gewonnen werden. Nach spannenden Viertelfinalspielen trafen in den Halbfinals Heidenheim und Joshofen/Bergheim sowie Weißenburg und MBB Augsburg aufeinander. Hier konnten sich nach harten Kampf Heidenheim und MBB Augsburg knapp durchsetzen. Das mit Spannung erwartete Finale begeisterte die Zuschauer mit seinem fußballerisch hohen Niveau. Am Ende konnte sich der 1.FC Heidenheim mit 2:0 durchsetzen und durfte so den begehrten Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Endplatzierungen: 1. 1.FC Heidenheim, 2. MBB SG Augsburg, 3. SpVgg Joshofen/Bergheim, 4. TSV 1860 Weißenburg, 5. SpVgg Bärenkeller, 6. TSV Meitingen, 7. TSV Gersthofen, 8. VfB Eichstätt, 9. TSV 1896 Rain, 10. FC Königsbrunn



U11
Am Samstagnachmittag kam es bei frühsommerlichen Temperaturen zu einem relativ ausgeglichen U11 Turnier mit 12 teilnehmenden Mannschaften. Unser Team legte gleich flott los und bezwang sicher die SG Wemding mit 3:0. turnier jun 2018 4Anschließend gelang in einem umkämpften Spiel über die SG Straß/Illdorf ein 2:1 Erfolg. Gegen den schwersten „Brocken“ in der Gruppe spielten wir beherzt mit verloren dennoch unglücklich 0:1. Trotzdem erreichten wir durch ein 3:0 über die TSG Untermaxfeld und ein 0:0 gegen Gundelfingen sicher das Viertelfinale. Hier trafen die jungen Kicker auf eine spielerisch starke Truppe aus Inningen/Bergheim. Die Gäste aus Augsburg führten auch schnell 3:0 und das Halbfinale lag somit für uns in weiter Ferne. Was sich dann in den letzten 3 Minuten abspielte wird wohl in den Köpfen unserer U11 unvergesslich bleiben. War noch der Anschlusstreffer eher Kosmetik, folgten in einer irren Aufholjagd promt die Tore zum 2:3 und 3:3. Lautstark angetrieben von den Eltern und anderen Jugendspielern des TSVs gelang mit dem Abpfiff durch einen Fallrückzieher(!) tatsächlich der nicht für möglich gehaltene Siegtreffer für unsere Jungs. Tränen auf der einen Seite, Emotionen pur auf der anderen.
Wie schon im vergangen Hallenturnier war dann im Halbfinale gegen gut organisierte Weißenburger mit 1:4 Endstation. Im anderen Vorschlussrundenduell setzte sich ebenfalls souverän die SpVgg Hebertshausen gegen SG Kaisheim/Buchdorf (4:1) durch.
Im kleinen Finale war der Substanzverlust bei uns in den vergangen Spiele deutlich erkennbar und die SG Kaisheim/Buchdorf erreichte durch ein 2:0 den 3. Platz.
Das Endspiel wurde etwas überraschend von Hebertshausen von Beginn an dominiert und verdient mit 5:0 über den TSV 1860 Weißenburg (Bild) gewonnen.
Unser Team rehabilitierte sich somit eindrucksvoll für das enttäuschende Abschneiden vom letzten Jahr.

U8
Dank unseres Vorgängerjahrganges 2009 traten wir beim heimischen Sommerturnier 2018 mit der Bürde des Titelverteidigers an.
Gleichzeitig war unser erklärtes Ziel nach dem Gewinn des eigenen Hallenturniers im Februar diesen Jahres, das turnier jun 2018 2„Heimdouble 2018“ mit einem Sieg beim Sommerturnier perfekt zu machen.
Nach 3 relativ ungefährdeten Siegen in der Vorrunde leisteten wir uns im abschließenden Vorrundenspiel gegen die SG Rennertshofen/Bertoldsheim einen Ausrutscher bei dem spielerisch relativ wenig zusammenpasste, was sich in einer 1:2 Niederlage ausdrückte.
Dieser Dämpfer für unsere Jungs ließ einen Ruck durch das Team gehen, so dass wir gegen unsere Freunde vom FC Mertingen einen klaren Viertelfinalerfolg verbuchen konnten und im anschließenden Halbfinale gegen TSV Gersthofen dank eines 9 m Tores den schlussendlichen Finaleinzug feiern durften.
Hier wartete erneut die SG Rennertshofen/Bertoldsheim und die Jungs waren von Anfang bestrebt hier sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen zu lassen. Der eingebrachte Wille und die höhere Laufbereitschaft im Vergleich zum Vorrundenspiel ließ uns als stolzer Sieger vom Platz gehen und die Jungs durften neben den Siegermedaillen auch den Wanderpokal in Empfang nehmen.
Ein toller Erfolg für uns auf den wir richtig stolz sein können!
Ein herzlicher Dank vom Spieler- und Trainerteam gilt den vielen helfenden Händen die das Turnier in der hohen organisatorischen Güte erst möglich gemacht haben.

U9
Das abschließende Turnier des Wochenendes spielten die U9 Junioren,
Wobei hier zwei Rainer Mannschaften antraten. Die Einteilung der beiden Teams war leistungsbezogen, sodass die turnier jun 2018 5zweite Rainer Mannschaft, zwar teilweise unglücklich, sich in diesem starken Teilnehmerfeld nicht durchsetzen konnte und letztlich von ihren fünf Gruppenspielen keines gewinnen konnte. Da setzte sich die erste Rainer Mannschaft besser durch und musste, außer bei einer unglücklichen Auftaktniederlage gegen den späteren Finalisten Schwabmünchen, sich nicht geschlagen geben. Gegen die Nachbarn aus Rennertshofen wurde ein Sieg gefeiert, genauso wie gegen den TSV Gersthofen und den SV Ingolstadt Hundszell. Es folgten auch zwei leistungsgerechte 1:1 gegen den Turniersieger TSV Pöttmes und TV Vohburg. Im Viertelfinale traf die favorisierte Rainer Mannschaft auf den TSV Meitingen. Da keinem in diesem Spiel ein Tor gelang, musste das Neunmeterschiessen die Entscheidung bringen. Leider unterlagen wir hier knapp und mussten unsere Titelverteidigungsträume begraben. Die schwer enttäuschte Truppe richtete sich zum Zwischenspiel gegen Marxheim (5:0) dennoch wieder auf und belegte durch einen Sieg gegen die SpVgg Joshofen Bergheim im Platzierungsspiel noch den fünften Platz. Letztlich musste nur eine Niederlage in diesem tatsächlich hochklassig besetzten Turnier hingenommen werden, was also keinen Grund lieferte länger als nötig den Kopf hängen zu lassen.
Glückwunsch an den Turniersieger Pöttmes, die über das ganze Turnier hinweg tollen Fußball gezeigt haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen