Drucken
Hauptkategorie: Fußball
Kategorie: Junioren
Zugriffe: 448

20. Spieltag U17 Bezirksoberliga

TSV 1896 Rain – FC Gundelfingen 0:0

Ein echtes Topspiel fand am vergangenen Sonntag im Georg-Weber-Stadion statt, unsere U17 mit einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Gundelfingen, für ein Interessantes Spiel war gesorgt. Unsere Jungs um Kapitän Mario Wilhelm sicherten sich einen Punkt.

Zu Beginn war die Marschroute der Hanfbauer-Schützlinge klar, durch sicheres und strukturiertes Aufbauspiel den Gegner zu kontrollieren, was auch gelang. Man hatte die Oberhand über das Spiel und war sowohl im Spiel mit, als auch im Spiel gegen den Ball sehr aggressiv und lies die Gäste nicht ins Spiel kommen. Einzig, das kreieren von Torchancen war gegen die gute Gundelfinger Hintermannschaft nur schwer möglich. Einzig Jonas Raab konnte für Gefahr sorgen, doch seinen Querpass erreichte Emre Barut nur Haarscharf nicht. Bei einigen Umschaltaktionen trafen die Rainer Jungs oft die falsche Entscheidung und spielten zu spät, bzw. nicht ab und so verpufften die Angriffe ins nichts. Und der Tabellenführer? Dieser Versuchte mit langen Bällen hinter die bombensichere Abwehr um Raphael Barl zu gelangen, was aber ihnen nicht gelang.

In Halbzeit 2 wurden die Gäste etwas stärker und die Rainer liesen sich etwas zurück drängen. Doch die Rainer Defensive, zeigte einmal mehr, wieso sie die beste der Liga darstellt. Kluge Zweikampfführung, gute Spielübersicht und einen Torwart, der da ist wenn man ihn braucht. David Wilhelm hatte nur 1 Situation die er bereinigen musste, konnte diese aber gekonnt entschärfen. Die Blumenstädter hatten in der zweiten Hälfte wieder einige Umschaltaktionen, diese wurden aber wieder leichtfertig vergeben, sodass es beim 0:0 blieb.

„Unterm Strich ein gerechtes Ergebnis mit dem beide Mannschaften gut leben können, es ist weiter alles offen. Wir spielen ja eine fantastische Saison und können befreit aufspielen. Vielleicht gelingt es uns ja Gundelfingen zu ärgern. Wir werden auf jedenfall in den kommenden Wochen alles geben und versuchen Druck auf den Tabellenführer auszuüben. Die Leistung war ansprechend, auch wenn offensiv uns die Durchschlagskraft fehlte, daran werden wir aber weiter hart arbeiten.“, so Coach Johannes Hanfbauer

Vorschau: Am kommenden Samstag reist die U17 zum Vorletzten nach Ottobeuren, das Hinspiel konnte man zwar mit 8:0 für sich entscheiden, doch es Bedarf eine konzentrierte Leistung, um auch hier die Punkte mit Heim zu nehmen. Das nächste Heimspiel bestreitet man am Samstag, den 18.05. um 13:00 Uhr in Bayerdilling gegen die JfG Krumbach.