Drucken
Hauptkategorie: Fußball
Kategorie: Junioren
Zugriffe: 1399

Fazit zum Talentsichtungstag 2019 am 04.Mai für den Jahrgang 2008 und 32. Informationsabend für Trainer und Betreuer. Wie schon aus vorhergehenden Pressemitteilungen bekannt, ging der DFB mit dem BFV neue Wege in der Talentsichtung.

Am Samstag, 04. Mai fanden sich 95 Mädchen und Jungen im Georg Weber Stadion in Rain am Lech zum diesjährigen Talentsichtungstag ein. Bei   verschiedenen Spielformen zeigten die Teilnehmer ihren derzeitigen Leistungsstand. Insgesamt 21 lizensierte Trainer und die erstmals mit in die Wertung einbezogenen Jugendtrainer machten sich ein Bild über das Können. Anhand einer  A-B –C  Bewertung wurde für die Jungen und Mädchen eine Rangliste erstellt.
Nach der etwas langwierigen Auswertung bekamen 29 Jungen und 1 Mädchen ein „Come Back“ Formular, mit dem sie sich bis zum 13. 05. beim Bayerischen Fußball Verband anmelden müssen. Danach nehmen die Stützpunktleiter Verbindung mit diesen Kindern auf und laden sie zum nächsten Stützpunkttraining, Montags ab 17:00 – 18:30 Uhr ein.

Eine endgültige Entscheidung, wer in das Talentförderprogramm aufgenommen wird, fällt bis Anfang August. Auf Grund eines Gewitters musste die Sichtung abgebrochen werden. Um nun allen Spielerinnen  und Spielern noch einmal eine Chance zu geben, besteht die Möglichkeit jeweils Montags, ab dem 27. Mai bis 22. Juli einfach beim laufenden Stützpunkttraining mitzumachen. Beginn immer 17:00 Uhr

Weitere Gelegenheit zur Informationen zu diesem Thema bieten die Stützpunkttrainer auch beim
32. Informationsabend am 13. Mai ab 18:00 in Rain am Lech an.

Das Thema für diesen Informationsabend lautet: “Tore erzielen!“

Die Stützpunktrainer bieten zu diesem Thema wieder eine vom DFB erstellte „Mustertrainingseinheit“ an.Teilnehmen können alle interessierten Trainer und Betreuer. Im Anschluss an diese Trainingseinheit, mit dem Jahrgang 2006, bekommen die Anwesenden eine, vom DFB erstellte Broschüre zu dem Thema des Abends. Sollten sich Fragen  zum Talentförderprogramm ergeben, so stehen die Stützpunkttrainer hier gerne bereit diese zu beantworten

Robert Dittl, Robert Lang  und Reimund Schwab Leiter Stützpunktrainer DFB – Stützpunkt Rain am Lech