U13 Kreisliga Augsburg – 7. Spieltag

TSV Haunstetten - TSV 1896 Rain 0:2 (0:0)

Das Spiel der beiden Tabellennachbarn war zu Beginn ausgeglichen, mit Vorteilen für den Gast aus Rain. Die TSV Jungs versuchten es vornehmlich mit weiten Bällen, waren im Spiel nach vorne aber immer wieder fehlerhaft. Bei zwei guten Versuchen wurde Kaan Özdogan im letzten Moment jeweils vom gegnerischen Torwart gebremst. Ein Kopfball von Julian Fritsch nach Flanke von Kaan konnte vom Torhüter noch an die Latte gelenkt werden. Aber im Gegenzug waren die Gastgeber mit einem Pfostenschuss nach Freistoß von der rechten Seite ebenfalls nah dran am Führungstreffer.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die "Roaner" einen Start nach Maß: Eine flache Hereingabe von Lennox Weigl landete bei Maxi Meier, der aus 10 Meter Entfernung flach zur 1:0-Führung ins linke Eck einschießen konnte. Das Spiel blieb insgesamt fahrig, mit Chancen auf beiden Seiten. Während Jonas Kugler für die Gäste knapp das Ziel verfehlte, scheiterten die Haunstettener einmal mehr am Pfosten. Zum Ende der Partie wurden die Konterchancen dann zwingender. Nach einem guten Solo konnte Spielmacher Ben Zinsmeister freistehend vor dem Tor nur mit einem Foul gebremst werden: Den fälligen Strafstoß hämmerte Lennox Weigl humorlos in den linken Torwinkel und sorgte so für den 2:0-Endstand. Die U13 des TSV Rain ist damit gut gewappnet für die anstehenden wichtigen Heimsiele gegen Gersthofen und Bergheim.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.