Die Mannschaft kann sich auch in der Bezirksmeisterschaft bravourös behaupten und wird überraschend, aber völlig verdient, schwäbischer Hallenmeister!
Die Erfolgsgeschichte begann als das Team Anfang Januar als Gastverein in der Landkreismeisterschaft Aichach Friedberg Anfang Januar antreten durfte, dies ermöglichte unter anderem Detlef Simonis, dem hier besonderer Dank gilt. Als Vorrundenerster qualifizierte man sich für das Finalturnier, wo man punktgleich mit dem Sieger Obergriesbach, trotz klar besserem Torverhältnis, aber verlorenem direkten Vergleichs, die Teilnahme am Kreis Augsburg Finalturnier erreichte.
Dieses sollte dann eine Sternstunde werden, denn die junge Mannschaft überzeugte in Friedberg auf ganzer Linie und konnte sich bereits ein Spiel vorm Ende des Turniers als sicherer Sieger feiern lassen.
Mit diesem grandiosen Turniersieg konnte ebenfalls die weitere Teilnahme am schwäbischen Endrundenturnier bejubelt werden.

Gestern war es nun soweit, dass wir nach Kaufbeuren fuhren, um uns dort mit den besten zu messen.
Gegen die uns gut bekannten Spieler des FC Langweid kamen wir prima in die Partie und dominierten schnell. Lenny sorgte für das 1:0 und es schien nur eine Frage der Zeit bis das 2:0 fallen sollte. Da dies trotz bester Gelegenheiten verpasst wurde, kam es wie es musste und ein Freistoß der Langweider schlug für unsere Torhüterin Mona unhaltbar ein. Wir mussten uns mit der Punkteteilung begnügen und gingen hochmotiviert in die nächste Partie.

Gegen die favorisierten Allgäuer des FV Illertissen waren wir in der Defensive unheimlich gefordert, die uns phasenweise am eigenen Strafraum einschnürten, dennoch gelang Lenny nach genialer Vorarbeit von Ignaz mit einem gefühlvollen Lupfer über die gegnerische Abwehr mit dem ersten Angriff das 1:0. Illertissen gelang der verdiente Ausgleich und das Spiel drohte nun gänzlich zu kippen, doch aus dem Nichts erzielte Pablo nach einem Patzer des Torhüters das 2:1, das wir über die Zeit retteten.
Im dritten Spiel gegen den TSV Kottern gab es kaum Höhepunkte, da sich beide Mannschaften nahezu neutralisierten und am Ende ein gerechtes 0:0 stand. Spiel vier ging gegen unsere Nachbarn aus Buchdorf/Kaisheim. Lenny, Djego und zweimal Jonas konnten für den verdienten 4:0 Sieg sorgen.

Aufgrund aller anderen Ergebnisse war nun klar, dass wir mit einem eigenen Sieg gegen den SC Altenmünster uneinholbar Turniersieger werden würden. Dementsprechend engagiert ging unser die Team in das Spiel und nach einer Schrecksekunde, als ein gegnerischer Stürmer frei vor unserem Tor auftauchte, aber glücklicherweise vergab, rissen wir es auch an uns und Pablo konnte mit einem Doppelpack, jeweils toll von Lenny vorbereitet, den 2:0 Sieg mitbereiten!

Somit ist der TSV 1896 Rain schwäbischer Hallenmeister 2020 bei den U11 Junioren!

 

Herzlichen Glückwunsch!

Die Abteilungsleitung Fußball gratuliert der Mannschaft und dem Trainerteam der E-Junioren sehr herzlich zur schwäbischen Hallenmeisterschaft. Im Fußball gewinnt nicht der Einzelne sondern die gesamte Mannschaft. Bewahrt auch in Zukunft euren Teamgeist. Besonders Stolz ist man natürlich, dass auch ein Mädchen, Mona Lichtenstern, in der Sieger-Mannschaft ist. Darauf können wir natürlich alle stolz sein.

Alex Schroder gratuliert Monat Lichtenstern und den Jungs.

 

Im Namen der gesamten Vorstandschaft herzlichen Glückwunsch zum Titel Schwäbischer Hallenmeister. Auf euren sportlichen Erfolg könnt ihr sehr stolz sein. Wir wünschen euch und allen anderen Sportlern unseres Vereins weiterhin viel Erfolg.

Josef Meier (1. Vorstand) TSV 1896 Rain

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.