U13 BOL Schwaben Nord – 7. Spieltag (31.10.2020)

FC Stätzling – TSV 1896 Rain 1:0 (0:0)

Zum Abschluss der 7 Spiele umfassenden Vorsaison musste die Rainer U13 beim Tabellendritten FC Stätzling antreten. Das Gästeteam wurde schnell wach: Bereits in der 1. Minute musste Torhüter Niklas Schmid einen Schuss aus spitzem Winkel parieren. Der TSV hielt gut dagegen und konnte in Person der Mittelfeldspieler Julian Fritsch und Luca Mittel zwei erste Torschüsse verbuchen. Auf der Gegenseite hätte es nach raffinierter Freistoßvariante in der 8. Spielminute fast die Führung für die Gastgeber gegeben, aber wieder war der Rainer Schlussmann zur Stelle. Im direkten Gegenzug verpasste Marco Herde die Gästeführung freistehend vor dem Tor nur knapp. Und auch danach spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Die Tillystädter glichen die erwartete spielerische Unterlegenheit durch bissiges Zweikampfverhalten und viel Laufbereitschaft aus. In der 25. Minute wäre David Berger per Kopfball nach Ecke von Luca Janson beinahe das Führungstor gelungen. Und Unmittelbar vor dem Pausenpfiff verhinderte abermals Niklas Schmid den Rückstand im 1 gegen 1 mit dem freistehenden Stätzlinger Stürmer.

Die zweite Halbzeit sollte zu einem Spiegelbild der ersten Hälfte werden: Beide Teams hatten ihre Möglichkeiten, konnten diese aber zunächst nicht in Tore ummünzen. Der für Niklas eingewechselte Ersatztorwart Jakov Ponjavic konnte sich bei zwei Großchancen der Hausherren auszeichnen (35./42. Min.). Der TSV Rain war seinerseits in der 48. Spielminute mit einem schnell ausgeführten Freistoß durch Ben Zinsmeister gefährlich. Die beste Chance zur Gästeführung vergab Luca Mittel nach feinem Pass von Julian Fritsch, doch brachte er freistehend vor dem gegnerischen Torhüter zu wenig Druck hinter den Ball. Als alle Zuschauer schon mit einem leistungsgerechten Unentschieden rechneten, gelang dem FC Stätzling in der 55. Min doch noch der Siegtreffer. Ein unglücklicher Abpraller des Torwarts wurde zum 1:0 für die Gastgeber genutzt.

Fazit: Mit nur einem Sieg und einem Remis in 7 Spielen muss die U13 des TSV Rain nach kurzem Intermezzo in der BOL im Frühjahr wieder in der Kreisliga antreten. Man hat nicht nur mit dem Unentschieden gegen den Tabellenführer Gundelfingen gezeigt, dass man durchaus mithalten kann. In keinem Spiel wurden mehr als 4 Gegentore kassiert, und gerade gegen FCA II, Meitingen und Stätzling hätte man aufgrund der gezeigten guten Leistungen Punkte mitnehmen müssen. Nichtsdestotrotz kann man festhalten, dass sich die Spieler gut weiterentwickelt haben. In der nächsten Saison wird es spannend sein zu beobachten, ob die Spieler diese positive Entwicklung fortsetzen und mit ihrem Team um den erneuten Aufstieg mitspielen können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.