Nach dem Erfolg der Vorwoche im Landkreis-Derby galt es für die U19 des TSV Rain die Konzentration weiter hoch zu halten. Und so wollte man auch beim Schlusslicht der Bezirksoberliga Schwaben Nord, dem TSV Friedberg, eine gute Leistung abrufen.
Mit Spielbeginn übernahmen die Rainer dann auch gleich das Kommando auf dem Platz und setzten die Friedberger ein ums andere Mal mit hohem Pressing und flüssigem Kombinationsspiel in der eigenen Hälfte fest. Bereits nach fünf Minuten standen zwei sehr gute Abschlussaktionen auf dem Zettel der Gäste.

Doch dauerte es bis zur 15. Spielminute ehe Julian Kopp sich im Strafraum durchsetzen konnte und die Rot-Weißen mit 0:1 in Führung brachte. Nach einem tollen Dribbling über die Außenbahn konnte der agile Justin Neukirchner nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Bernd Mayr in der 25. Minute souverän zum 0:2. Bis zur Pause blieben die Rainer weiterhin gefährlich, doch spielte man jetzt die Spielzüge nicht mehr so konsequent zu Ende.

Nach dem Wiederanpfiff zog man nun nochmals das Tempo beim TSV Rain an. Folgerichtig erhöhten Max Göttler in der 55. Minute und Justin Neukirchner in der 56. Minute auf 0.3 und 0:4 und entschieden damit die einseitige Partie. Als in der 64. Minute der durchgebrochene Minh Pham im Strafraum gefoult wurde, schraubte Obren Bjelica das Ergebnis per Elfmeter auf 0:5.
Nun verflachte die Partie zunehmend und die Rainer beschränkten sich auf die Kontrolle von Ball und Gegner, ohne diesem über die komplette Spielzeit je eine Torgelegenheit zu ermöglichen. Den Schlusspunkt der Partie setzte der unermüdliche Antreiber Bernd Mayr, der nach schönem Solo im Strafraum zum 0:6 Endstand traf.

Garant des Erfolgs war wiederum eine geschlossene Mannschaftsleistung des Rainer Nachwuchses. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte das Ergebnis noch deutlicher ausfallen können. Was der erfolgreiche Saisonstart wert ist wird sich bereits am kommenden Wochenende zeigen, dann erwartet man den TSV Krumbach zum Topspiel im heimischen Stadion.

 

Last-Minute Sieg der U17 gegen TSV Gersthofen

Die Rainer Mannschaft spielte am Samstag Vormittag daheim gegen den TSV Gersthofen, die bis dato 3 Punkte in 3 Spielen geholt haben. Die Heimmannschaft kam sehr gut ins Spiel und bestimmte über die gesamte Spielzeit die Partie. Bereits nach 4 Minuten erzielte Niklas Mai nach überragender Einzelleistung von Leon Wittmann das 1:0. Danach

konnte die Rainer U17 aber ihre zahlreichen Chancen nicht in weitere Tore ummünzen. Gerade in der ersten Halbzeit lief man mehrmals auf das gegnerische Tor zu, scheiterte aber immer am Torwart. Dann bekam die Heimmannschaft in der 2. Halbzeit die Quittung und Gersthofen konnte nach einem langen Ball ein Missverständnis in der Rainer Abwehr zum 1:1 ausnutzen. In der letzten Minute konnte die stark aufspielende Heimmannschaft sich doch noch belohnen. Nach einer sehr guten Aktion vom eingewechselten Jakob Schmid legte er quer und Niklas Mai erzielte den viel umjubelten 2:1 Siegtreffer. Danach pfiff der gut leitende Schiedsrichter nicht mehr an und Rain belegt mit 9 Punkte aus 4 Spielen einen sehr guten 3. Platz.

 

Schützenfest beim Sieg der U16 gegen den BSV Neuburg

Bei ihrem zweiten Heimspiel gelang es den Jungs der U16 ihre weiße Weste zu wahren. Bereits nach 8 Minuten führte man durch einen Doppelpack von Finn Sander, der beide Male die hochstehende Gästeabwehr überlief und allein vor dem Torwart eiskalt vollstreckte. Gut 10 Minuten später konnte die Heimelf nach Treffern von Daniel Emunds und Finn Sander sogar eine 4:0 Führung verbuchen.
Nun fand auch der BSV vesser ins Spiel und konnte in der 22. Minute verkürzen, doch bereits fünf Zeigerumdrehungen später stellte erneut Sander den alten Vorsprung wieder her.
Nach zwei weiteren Gästetreffern und einem weiteren von Finn Sander war der Halbzeitstand von 6:3 hergestellt.

In der zweiten Hälfte ging der wilde Schlagabtausch weiter, jedoch konnten beide Teams jeweils nur noch ein Tor verbuchen. Dem siebten TSV-Treffer durch Arda Kücükoglu folgte noch der vierte für Neuburg und so blieb es beim 7:4 für die Tillystädter.

 

U15 Kreisklasse Augsburg 4 – 3. Spieltag (02.10.2021)
TSV 1896 Rain II - FC Rennertshofen 2:1 (1:0)

Nach der unglücklichen Niederlage in Westendorf empfing die Rainer U14 am 3. Spieltag den FC Rennertshofen, der seinerseits mit 2 Siegen in die Saison gestartet war. Zu Beginn konnte der TSV das Spiel überlegen gestalten. Aber es dauerte bis zur 18. Minute, ehe es mit einem Freistoß von Dominik Wegrath zum ersten Mal gefährlich wurde. Nico Meiers Dinstanzschuss verfehlte einige Minuten später ebenfalls das Ziel. Die Gäste fanden nicht richtig in die Zweikämpfe und konnten ihr Spiel nicht wie gewohnt aufziehen. Nachdem sie in der 28. Min schon einen ersten Warnschuss abgegeben hatten, brannte es 2 Minuten später lichterloh vor dem Rainer Kasten. Doch Marco Stahl, der für den angeschlagenen Stammkeeper im Tor stand, rettete stark mit einer Fußabwehr. In der 33. Min erkämpfte sich Julian Fritsch im Mittelfeld den Ball und leitete weiter auf Paul Holzmann, der aus gut 30 Metern unhaltbar zum 1:0 unter die Latte traf. Eine bis dato nicht unverdiente Führung.
Auch in die zweite Hälfte starteten die Tillystädter besser. Nach Vorarbeit von Luca Janson zielte Paul Holzmann knapp über das Tor. Doch im Anschluss übernahmen die Rennertshofener das Kommando. In der 37. Min konnte Maximilian Bittner nach Parade von Marco Stahl noch in letzter Not klären. Und in der Folge lag den Gästezuschauern ein ums andere Mal der Torschrei auf den Lippen. Zwischen der 39. Und 46 Min. konnten die Gästestürmer insgesamt dreimal mehr oder weniger freistehend vor dem Torhüter den Ball nicht im Tor unterbringen. Das sollte sich rächen: Bei einem schönen Angriff über Dominik Wegrath und Paul Holzmann, konnte Julian Fritsch links außen bis zur Grundlinie durchdribbeln und herrlich in die Mitte legen, wo Tobias Koller zum etwas schmeichelhaften 2:0 einschob. Danach hatten die Tillystädter scheinbar alles im Griff. Es gab nicht mehr allzu viele Höhepunkte. Aus dem Nichts gelang dem FCR der Anschlusstreffer in der 59. Min. Im Anschluss ließ der TSV jedoch nichts mehr anbrennen und konnte sich mit 3 weiteren Punkten im oberen Tabellendrittel festsetzen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.