Kantersieg im Spitzenspiel:
Rains U19 schlägt Krumbach mit 5:0

Mit einem überzeugenden und auch in dieser Höhe verdienten 5:0-Erfolg konnten die U19 Junioren des TSV Rain ihren Verfolger aus Krumbach auf Distanz halten und dabei die Tabellenführung bestätigen. Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel untermauerte man eindrucksvoll die Ambitionen der jungen Truppe im Kampf um Tabellenspitze der BOL Schwaben Nord.
Von Beginn an entwickelte sich ein gutes und intensives Spiel zweier Mannschaften, die um die Wichtigkeit dieser Partie wussten, wollte man im Rennen um die vorderen Plätze „im Spiel“ bleiben. Unter der guten Leitung von Schiedsrichters Marcel Bergmann übernahm der TSV Rain früh die Initiative und kam zu ersten Chancen, die jedoch überhastet vergeben wurden, oder vom starken Gästekeeper vereitelt wurden.

In der 31. Minute war es dann soweit, als Justin Neukirchner eine von Julian Kopp getretene Flanke zur umjubelten 1:0 Führung einköpfte. Jetzt war mehr Sicherheit im Spiel der Rainer und man kam über schnelles Kombinationsspiel und viele Aktionen der laufstarken Außenverteidiger Pius Besl und Nick Kapfer zu weiteren guten Chancen. Trotz Rückstand stecken die Gäste auf Krumbach nicht auf und versuchten sich nun vermehrt durch Einzelaktionen und Fernschüssen Torchancen zu erarbeiten. Trotz schwieriger Windbedingungen war aber die Abwehr um Kapitän Ralf Rechenauer und Niklas Bauer stets Herr der Lage und unterband früh die Angriffsbemühungen der Krumbacher.

Nach der Pause entschieden die Rainer mit einem Doppelschlag in der 63. und 65. Spielminute die Partie. Wiederum Justin Neukirchner und Max Göttler erhöhten mit überlegten Abschlüssen auf 3:0 und beendeten damit jegliche Krumbacher Hoffnung, an diesem Tage Punkte aus Rain entführen zu können.

Danach merkte man den Gästen ihre Enttäuschung an und jegliche Gegenwehr war gebrochen. Von nun verwalteten die Rot-Weißen ihre Führung souverän. In der Schlussphase der Partie belohnte sich der wiederum sehr fleißige Lukas Müller für eine engagierte Leistung mit einem Flachschuss in die kurze Ecke zum 4:0 (86. Spielminute). Den Schlusspunkt setzte Fabian Sauer in der 90. Minute, als er den Ball nach einem Sololauf zum 5:0 Endstand einschob.
Schon nächsten Samstag reist man nun zum nächsten Spitzenspiel zur U18 von Schwaben Augsburg. Geht man diese Aufgabe mit der bisher gezeigten nötigen Demut, Einstellung und Mentalität an, wird man auch dort etwas Zählbares mitnehmen können.

 

U18 verteidigt Tabellenführung
Rain – 09.10.2021

In der Kreisklasse Augsburg 1 standen sich am Samstagnachmittag der Tabellenführer aus Rain und der Tabellenzweite der JFG Lech-Schmutter zum Spitzenspiel gegenüber.
Schon nach wenigen Minuten kristallisierte sich heraus, dass der TSV Rain die erste Hälfte klar dominieren wird. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die U18 des TSV nach schönem Angriff über die starken Christoph Beck und Niklas Zeller das erste Tor der Partie durch ein Eigentor der Gastgeber erzwang.
Die zweite Halbzeit begann mit deutlich mehr Druck der JFG Lech-Schmutter, die zunehmend die Spielkontrolle übernahm, jedoch ohne einen Torerfolg zu erzielen. Mitte der zweiten Hälfte stabilisierten sich die Gäste aus Rain wieder und gestalteten die Partie zunehmend ausgeglichen. Schließlich gelang dem Tabellenführer in der 85. Minute die nicht unverdiente 2:0 Führung. Assistgeber nach schönem Solo war wiederum Christoph Beck, Vollstrecker diesmal Jannik Rohr.

 

Tillystädter gewinnen das Landkreisderby
TSV Nördlingen U16 : TSV 1896 Rain (1:1) 1:5

In einer intensiv geführten Partie hatten die Rot-Weißen schon nach wenigen Sekunden den ersten gefährlichen Angriff. Danach nahmen die Hausherren immer mehr das Heft in die Hand und konnten folgerichtig in Führung gehen. Erst nach und nach konnten sich die Rainer befreien und selbst Angriffe kreieren. Nach 30 Minuten war es Jonah Kopp der den Ausgleich per Fernschuss erzielte. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.
Die Tillystädter kam mit mächtig Schwung aus der Kabine und konnten kurz nach Wiederanpfiff den Führungstreffer durch Simon Deutschmann verbuchen, welcher ein sehenswertes Solo mit einem erfolgreichen Abschluss krönte.
Nur wenige Minuten später konnte Rain das 1:3 bejubeln als ein abgefälschter Schuss den Weg ins Tor fand. Die Gäste waren jetzt in Spiellaune und Niklas Mai konnte nach sehenswertem Zuspiel das 1:4 markieren. Den Schlusspunkt setzte Jakob Schmid, der nach einem Freistoß an die Latte am schnellsten reagierte und freistehend zum 1:5 Endstand einschob.

 

Rain behält die weiße Weste
(SG) TSV Oberhausen : TSV 1896 Rain (0:1) 0:1

Die Rot-Weißen übernahmen von Anfang an das Spielgeschehen und ließen Ball und Gegner laufen. Bis zum gegnerischen Strafraum kombinierte man ordentlich, leider konnte noch kein Kapital daraus schlagen. Dies änderte sich erst in der 20. Minute als Arda Kücükoglu auf der rechten Seite freigespielt wurde, der abgeklärt durch einen Schuss aufs lange Eck die Führung für die Tillystädter erzielte. Die gesamte erste Halbzeit blieb Rain Spielbestimmend und ließ kaum Offensivaktionen von Oberhausen zu. Leider konnten die eigenen Chancen aber ebenfalls nicht zum Ausbau der Führung genutzt werden.
In der zweiten Hälfte versuchte die Heimelf ein ums andere Mal auf die Rainer Abwehr anzulaufen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Doch konnten beide Teams teils hochkarätige Tormöglichkeiten nicht nutzen. So blieb es bei einem hart erkämpften Auswärtssieg für die Rainer Jungs.

 

U15 Kreisklasse Augsburg 4 – 4. Spieltag (09.10.2021)

SC Mühlried - TSV 1896 Rain II  0:3 (0:1)

Nach dem tollen Heimsieg gegen Rennertshofen in der Vorwoche stand für die Rainer U14 am 4. Spieltag das Auswärtsspiel beim SC Mühlried auf dem Programm. Und die Jungs nahmen den Rückenwind mit in die Anfangsphase der Partie. Es spielte eigentlich nur der TSV. Nach 5 Minuten standen bereits 3 Ecken auf dem Konto, die jedoch nichts einbrachten. Tobi Koller konnte 6 Minuten später einen ersten Torschuss verbuchen, traf den Ball aber nicht richtig. In der 15. Spielminute dann die erste Riesenchance für die Gäste aus Rain: Nach Ecke von Caspar Andreae zischte die Direktabnahme von Paul Holzmann knapp über den Querbalken. Und kurz danach gelang es Julian Fritsch auf der rechten Seite schön in den Strafraum einzudringen, aber sein Flachschuss verfehlte ebenfalls das Ziel und ging links am Tor vorbei. In der 20. Min hatten sich die Tillystädter dann endlich warm geschossen: Nach Vorlage von Tobi Koller gelang  Paul Holzmann von der linken Strafraumgrenze eine tolle Bogenlampe zum verdienten 1:0. Im Anschluss gab es die ersten Lebenszeichen der Mühlrider mit einem Freistoß aus 40 Metern und einem Fast-Eigentor der Rainer Abwehrreihe. Doch ansonsten ging das Spiel weiterhin nur in eine Richtung, und zwar in die des SCM Torhüters.

Nach der Pause konnten die Gastgeber das Spiel zunächst ausgeglichener  gestalten. Die starke Abwehr um Nico Meier und Jonas Zinsmeister ließ jedoch kaum etwas anbrennen. Nachdem Julian Fritsch in der 44. Min. nur die Latte traf, schoss der SC Mühlried zweimal auf das Rainer Tor, konnte aber Torhüter Jakov Ponjavic nicht bezwingen. Der stärkere Offensivdrang des TSV sollte sich in der Folge endlich auszahlen: In der 50. Min konnte Joni Geier durch das Anlaufen des gegnerischen Torhüters einen Fehlpass erzwingen, Luca Janson passte den Ball schön weiter und Julian Fritsch konnte mit einem 20-Meter-Schuss unter die Latte zum vorentscheidenden 2:0 einnetzen. Im Anschluss wurde die Führung recht souverän verwaltet. Der Gastgeber zeigte kaum noch offensive Bemühungen. Den Deckel drauf machte Josef Cyrus 67. Min mit einem tollen Abschluss nach Flanke von Patrick Zinsinger. Ein äußerst verdienter Sieg für den TSV Rain, der nie wirklich in Gefahr schien.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.