Einen verdienten, wenn auch knappen Heimsieg landeten die U19 Junioren des TSV Rain gegen die A-Junioren des TSV Schwabmünchen. „Nach einem Sieg und einer Niederlage in den ersten beiden Saisonspielen, war es für uns heute ein richtungsweisendes Spiel“, sagte Rains Trainer Christian Kopp nach dem Spiel. „aber die Jungs sind heute alle bis ans Limit gegangen und haben den Matchplan sehr gut umgesetzt.“

Im Gegensatz zu den ersten beiden Saisonspielen, waren die Rainer in diesem Spiel von Beginn an sehr konzentriert. Immer wieder konnte man durch ein hohes, aggressives Anlaufen den Spielaufbau der spielstarken Gäste stören, so dass deren Kombinationsfußball erst gar nicht ins Rollen kam. Nach 10 Minuten hatte Leo Roloff die erste Großchance, als er nach einem schnellen Umschaltmoment frei vor Schwabmünchens Torhüter auftauchte, diesen jedoch nicht überwinden konnte. Doch schon in der 18. Spielminute machte Rains Offensivspieler es besser und krönte ein schönes Solo mit dem verdienten 1:0 Führungstreffer. Nun wollte man im Rainer Lager nachlegen und frühzeitig die Weichen stellen. Doch als in der 24. Minute ein langer Ball unterschätzt wurde, konnte Rains Schlussmann die Situation nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum lösen. Denn fälligen Strafstoß verwandelte Anthony Kabatas souverän, zum zu diesem Zeitpunkt, völlig überraschenden 1:1 Ausgleich.
Noch etwas geschockt vom Gegentreffer überließen die Rot-Weißen jetzt dem TSV Schwabmünchen mehr und mehr Spielanteile, ohne dass dieser torgefährlich wurde. Nach ca. 10 Minuten hatte man sich dann wieder gefangen und drängte, angetrieben von den unermüdlichen Aufbauspielern Lukas Müller und Bernd Mayer, auf die erneute Führung. Die gelang noch vor der Pause, als erneut ein Schuss von Leo Roloff aus halblinker Position ins lange Eck einschlug.
In der zweiten Hälfte dann das gleiche Bild. Rain spielte mutig auf das Tor der Gäste und suchte die Entscheidung. In der 53. Spielminute volltreckte Julian Kopp nach Querpass von Leo Roloff zur erneuten Führung für die Tillystäder. Nun wähnte man sich auf der Siegerstraße. Doch als Schwabmünchen nach einem Abstimmungsfehler in Rains Defensive mit Ihrer erst zweiten Torchance in er 69. Spielminute zum 3:2 Anschlusstreffer kamen, wurde die Partie noch einmal spannend. Schwabmünchen setzte jetzt alles auf eine Karte und stellte auf Dreierkette zugunsten eines zusätzlichen Offensivmanns um. Immer wieder versuchte man mit langen Bällen zu Abschlusssituationen zu kommen. Doch Rains Defensive um Kapitän Ralf Rechenauer war an diesem Abend nicht mehr zu bezwingen und brachte den Sieg nach Hause.
Dieser Sieg sollte den U19 Junioren das nötige Selbstvertrauen geben, so dass man auch am kommenden Spieltag beim offensivstarken TSV Schwaben Augsburg eine reelle Chance auf Punkte hat.

kartenvorverkauf neu int

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.