C1-Jun.-Bezirksoberliga Schwaben
TSV Rain - SpVgg Joshofen Bergheim   0 : 0

Im letzten Spiel vor der Winterpause zeigte Rain gegen die Gäste aus Joshofen/Bergheim eine kämpferisch starke Leistung. Rain war bemüht, den Gegner vom Tor fernzuhalten. Trotzdem ergaben sich einige gute Möglichkeiten, die vergeben wurden. Kurz vor der Pause konnten die Gastgeber einen Rückstand gerade noch verhindern, als im Strafraum mehrere Torschüsse abgewehrt wurden.

B-Junioren-Kreisklasse Augsburg
TSV Rain II - SV Thierhaupten 4 : 1

Die B2 des TSV Rain setzte den Gegner von Anfang an unter Druck und gewinnt nach einer geschlossenen und engagierten Mannschaftsleistung ihr Spiel gegen Thierhaupten hochverdient durch Tore von 2x Kolyo Angelov, Samuel Meier und Christoph Beck mit 4:1.

Nach unserem Wochenendausflug Ende Juli ins BLSV Camp nach Regen und einem erfolgreichen 2. Platz zum endgültigen Abschluß als F-Jugend bei einem Turnier in Dingolfing, freuten sich sowohl die Kinder wie auch die von Schlafmangel geplagten Trainer auf die Sommerferien. Natürlich ruhte der Ball nur ein paar Tage und erfreulicherweise, fand sich der Großteil des Teams beim FC Augsburg Fußballcamp in der ersten Ferienwoche wieder zu intensiven Trainingseinheiten zusammen. Zum vereinsinternen Trainingsauftakt Ende August folgte am letzten Ferienwochenende ein Vorbereitungsturnier beim VfB Oberndorf.

U13 Kreisliga Augsburg – 10. Spieltag (10.11.2019)

TSV Dinkelscherben – TSV 1896 Rain 2:0 (0:0)

Nach 3 Siegen in Folge stand für die Rainer U13 nun mit der Begegnung in Dinkelscherben ein richtiges Spitzenspiel auf dem Programm. Die Partie des Tabellenzweiten gegen den Dritten war von Beginn an hart um¬kämpft. Die erste Chance ergab sich für die Rainer: Jedoch ging ein Kopfball nach einer gut getretenen Ecke von Lennox Weigl knapp rechts am Tor vorbei.

B-Jun.-Bezirksoberliga Schwaben

FC 1920 Gundelfingen - TSV 1896 Rain 0:2 (0:1)

Am Sonntagmittag konnte das Team von Ewald Gebauer nie gefährdete 3 Punkte im Nachbarlandkreis einfahren. Bei schwierigen Platzverhältnissen beschränkten sich die Hausherren auf eine tief stehende Verteidigung und so nahmen unsere Jungs von Beginn an das Heft in die Hand. Nach einigen guten Spielverlagerungen tauchte man mehrmals gefährlich im Gundelfinger Strafraum auf, ohne jedoch zählbares daraus ziehen zu können. Erst ein Freistoß von Talha Kulak aus dem Halbfeld, der an Freund und Feind vorbeiflog fand den Weg ins Tor (25.). Mit diesem Ergebnis ging es auchw in die Pause.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.