Bezirksoberliga Frauen                   

SSV Obermeitingen 1  -  TSV Rain    2 : 4  ( 2013 : 2048 Holz)

Mit gemischten Gefühlen begab sich die Damenmannschaft des TSV zum Wettkampf gegen die bisher ungeschlagene Truppe auf die unbekannten Bahnen in Obermeitingen. Hatte man doch bisher noch nie gegeneinander gespielt. Bahnen und Gegnerinnen waren unbekannt. Umso erfreulicher die gute Leistungen der Rainerinnen, die mit einem Sieg einen weiteren Schritt in Richtung Tabellenspitze machten. Die geschlossene Mannschaftsleistung war am Ende ausschlaggebend.

Während sich die Erste vom TSV Rain um den Aufstiegskampf zurückgemeldet hat ist die Rainer Zweite in der Kreisklasse A1 Tabellenführer.

Kreisklasse

TSV Rain – SKV Goldburghausen 2   6 – 0 (2260-2005)

Was die Rainer Erste kegelte ist Bayernligareif. Auf eigener Bahn watschten sie den Tabellenführer Goldburghausen 2 mit 6 – 0 ab. Bernhard Rein mit 575 Holz kegelte sehr konstant und gewann mit 3 – 1 nach Sätzen. Er hatte ein Räumergebnis von 213 Holz. Martin Nürnberger mit 550 Holz gab keinen Satz ab bei nur drei Fehlern.

Der TSV Rain kegelte zweimal innerhalb vier Tagen gegen den SSV Höchstädt. Man blieb in beiden Wettkämpfen im Kreispokal sowie in der Meisterschaft siegreich.

Kreisklassenpokal - Achtelfinale

SSV Höchstädt – TSV Rain   2065 – 2082

Der Kreispokal wird heuer nach der Gesamtholzzahl gespielt. Rain gewann alle vier Wettkämpfe ganz knapp. Achim Zinnecker machte den Anfang mit 498 Holz. Martin Nürnberger mit 557 Holz war der Tagesbeste. Mathias Schmelcher mit starken 541 Holz und Gerald Schmelcher mit 486 Holz sorgten für die gute Mannschaftsleistung und dem weiterkommen ins Viertelfinale. Hier kegelt man in Wertingen gegen den SV Holzheim.

Bezirksoberliga Frauen                                                             

TSV Rain  :  ESV Augsburg 5:1   (2017 : 1878 Holz)

Es wurde beim Duell der beiden Absteiger aus der Regionalliga ein spannendes Derby erwartet. Die Gäste konnten aber ihre Erwartungen in keinster Weise erfüllen und verloren klar gegen die sich steigernde Mannschaft des TSV. Während bei Rain doch die etablierten Spielerinnen aus der vergangenen Saison mit guten Leistungen starteten, war bei Augsburg bereits nach wenigen Sätzen kein Siegeswille mehr zu erkennen. Entscheidend war sicherlich der tolle Auftritt von Marille Meisinger, die mit 546 Holz ein Topergebnis erzielte. Eine Motivation für ihre Mitspielerinnen.

Kreisklasse

KMS Holzheim/Bausch – TSV Rain   4 – 2 (1940-1916)

Alle Jahre wieder. Auf den schweren Bahnen in Wertingen kann der TSV Rain nicht gewinnen. Im Kampf um den Aufstieg und die Meisterschaft bedeutet diese Niederlage einen schweren Rückschlag. Nach der Startpaarung schaute es noch gut aus. Bernhard Rein (458) verlor zwar mit neun Holz aber dafür gewann Achim Zinnecker mit 16 Holz. Gerald Schmelcher (483) verlor mit 4-0 nach Sätzen und 70 Holz was Martin Nürnberger unmöglich noch aufholen konnte. Nürnberger (486) gewann mit 39 Holz was nur zum zweiten Mannschaftspunkt reichte. Die Gesamtholzzahl war zu Gunsten von Holzheim/Bausch.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen