Bezirksoberliga Frauen                   

SSV Obermeitingen 1  -  TSV Rain    2 : 4  ( 2013 : 2048 Holz)

Mit gemischten Gefühlen begab sich die Damenmannschaft des TSV zum Wettkampf gegen die bisher ungeschlagene Truppe auf die unbekannten Bahnen in Obermeitingen. Hatte man doch bisher noch nie gegeneinander gespielt. Bahnen und Gegnerinnen waren unbekannt. Umso erfreulicher die gute Leistungen der Rainerinnen, die mit einem Sieg einen weiteren Schritt in Richtung Tabellenspitze machten. Die geschlossene Mannschaftsleistung war am Ende ausschlaggebend.

Bereits in der Startparung war erkennbar, dass es ein spannender Wettkampf werden sollte. Die Tagesbeste der Gastgeberinnen, Beate Daum, legte gleich fourios los. In den Sätzen 1 und 2 konnte die mächtig kämpfende Carola Wollny absolut nicht mithalten und gab bei den Topergebnissen von 159 und 146 Holz beide Sätze an ihrer Gegnerin ab. Die Sätze 3 und 4 konnte die Rainerin für sich entscheiden, musste aber bei der Holzzahl mit 564 : 523 den Mannschaftspunkt abgeben. Für den Ausgleich bei den Punkten sorgte dann Marille Meisinger, die bei 2:2 Sätzen mit ihren sehr guten 526 : 478 Holz den ersten MP für den TSV holte. Dabei spielte sie ausgeglichen gute Ergebnisse und musste trotz dem großen Holzabstand gegen ihre Gegnerin Maria Schmid ihre  große Erfahrung ausspielen. Nach der Holzzahl lag der TSV Rain zur Halbzeit des Wettkampfes knapp mit 7 Holz in Führung.

Bei den Mannschaftpunkten ausgeglichen ging es in die 2. Hälfte des Wettkampfes weiter. Auf die Siegerstraße führte dann die Leistung der  an diesem Tag beste Rainerin Heidi Mittring in ihrem Spiel gegen Maria Müller. Heidi Mittring gewann alle Sätze gegen die chancenlose Gastgeberin und holte vor allem in den Sätzen 3 und 4 mit ihren sehr guten 2 x 141 Holz und insgesamt großartigen 528 Holz gegen 459 Holz ihrer Kontrahentin einen für den Sieg notwendigen Holzvorsprung und Mannschaftspunkt heraus. Spielte doch in der anderen Paarung zu Beginn Anita Bildhoff sehr unglücklich und musste die ersten Sätze an die gut spielende Michaela Herz abgeben. Die nach 60 Schüben für Bildhoff eingewechselte Resi Zinnecker konnte ebenfalls keinen Satz gewinnen, sie konnte aber hinsichtlich der Holzzahl den Rückstand in Grenzen halten. Da der Mannschaftspunkt hier an die Gastgeberinnen ging, war am Ende des Wettkampfes bei 2:2 Punkten die Gesamtholzzahl entscheidend.  Mit 2013 : 2048 Holz lag hier Rain vorne und holte so den Sieg und 2 Punkte gegen die bisher ungeschlagenen Gastgeberinnen nach Rain.

Der TSV Rain belegt nun mit 4:2 Punkten bei einem Spiel weniger Platz 4 in der Tabelle. Der Rückstand auf die nun als einzige noch ungeschlagene Mannschaft an der Tabellenspitze liegende Truppe aus Baar-Ebenhausen beträgt nach Minuspunkten lediglich 2 Zähler.

Am kommenden Sonntag steht erneut bereits um 11.00 Uhr ein weiteres Auswärtsspiel bei der Mannschaft des KFC Neuburg auf dem Terminplan. Mit der zuletzt gezeigten Einstellung der Mannschaft sollte auch hier ein Punktgewinn möglich sein. Mitreisende Fans wären bei der kurzen Anreise sicherlich eine gute Unterstützung für die Mannschaft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen