Bezirksoberliga Frauen     

TSV Rain  :  TSV-SKC Baar-Ebenhausen   4 :  2  (1950 : 1931 Holz)

Das Spitzenspiel des vergangenen Spieltages hat das gehalten was es versprochen hat. Gute Leistungen aller Keglerinnen und großartige Stimmung und Spannung waren angesagt. Dabei zeigten sich besonders die Rainer Schlusskeglerinnen von ihrer besten Seite und gewannen die entscheidenden Holz und Punkte vor allem auf Grund ihrer Nervenstärke. Die mit ihrer stärksten Besetzung angetretenen Team aus Baar-Ebenhausen mussten sich unter dem Jubel der vielen Zuschauer am Ende erstmals knapp geschlagen geben.

 

Dabei ging das Spiel für die Gastgeberinnen nicht wie geplant los. Anita Bildhoff musste 3 Sätze abgeben und war auch hinsichtlich der Holzzahl (453 : 476 Holz) unterlegen. Dabei überzeugte ihre Gegnerin vor allem im Räumen. Auch Marille Meisinger konnte ihre Partie gegen die beste Gästespielerin nicht gewinnen. Bei 2:2 Sätzen und 482 : 504 Holz ging auch dieser Mannschaftspunkt an den Tabellenführer. Sowohl auf die Vollen als auch im Räumen überzeugte hier die Spielerin der Gäste. Mit 0:2 Mannschaftspunkten und mit 47 Holz Rückstand war man nicht zufrieden. Die Schlusspaarung musste nun alles geben um das Spiel noch zu drehen.

Und dies gelang unter dem Jubel der vielen Zuschauer. Heidi Mittring und Carola Wollny hatten durch Mitspielerinnen und Fans lautstarke Unterstützung und steigerten sich von Schub zu Schub. Die Gegnerinnen konnten diesem Druck nicht mehr standhalten und zeigten Nerven, die die Rainerinnen sofort ausnutzen konnten. Heidi Mittring gewann ihre Partie 3:1 nach Sätzen und 509 : 468 bei der Holzzahl. Entscheidend war bei ihr die grandiose Leistung im Räumen mit 346 Holz. Heidi holte 41 Holz auf und ebnete so die Weg zum Sieg am Ende der Partie. Ein großes Lob gilt auch für Carola Wollny, die mit 342 Holz im Räumen ebenfalls glänzte und so ihre Gegnerin aus dem Konzept brachte. Alle 4 Sätze gingen an die Rainerin und auch bei der Holzzahl (506:481) holte sie nochmals 25 Punkte auf, die am Ende zum Sieg notwendig waren. Bei einem Mannschaftspunktestand von 2:2 war die Holzzahl (1950 : 1931) am Ende entscheidend und führte zum knappen aber verdienten Sieg der Rainer Truppe.

Mit weiterhin nur 2 Minuspunkten verbesserte sich der TSV Rain nun auf den 2. Tabellenplatz und kann bei einem Sieg im noch nachzuholenden Spiel gegen Schretzheim 2 mit dem Tabellenführer Baar-Ebenhausen gleichziehen. Die erst 2. Niederlage des bisherigen Tabellenzweiten SKV Meitingen beim Vierten SSV Obermeitingen verschönten diesen erfolgreichen Spieltag der Rainer Damen.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 11.11.2018, um 13:30 Uhr gegen den SKV Meitingen statt. Die Meitingerinnen sind in diesem erneuten Spitzenspiel und weiterem Derby die Gastgeber. Ein wichtiges Spiel für den weiteren Verlauf der Meisterschaft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen