Bezirksoberliga Frauen                       

TSV Rain  -  BC Schretzheim 2     5 : 1   (2004 : 1945 Holz)

Auf Grund eines nicht rechtzeitig reparierbaren Bahnausfalles wurde kurzfristig das Heimrecht in Abstimmung mit dem Spielleiter getauscht. Das auf das Ende der Vorrunde verlegte Spiel konnte so nicht wie vorgesehen in Schretzheim stattfinden sondern wurde in Rain ausgetragen. Das mit Spannung erwartete Derby wurde am Ende vom TSV Rain vom Ergebnis her klar gewonnen. Die Spiele liefen aber nicht immer so klar zu Gunsten der Gastgeberinnen, in den entscheidenden Phasen spielten sie ihre größere Erfahrung aus.

In der Startpaarung hatte es Resi Zinnecker mit Elisabeth Kordik, einer Spielerin mit Bundesligaerfahrung zu tun. Die Rainerin überzeugte in den ersten 3 Sätzen und führte bereits uneinholbar 3:0. Im letzten Satz zeigte die Schretzheimerin eine sehr gute Leistung, konnte aber den Mannschaftspunkt für Rain nicht verhindern. 517 : 492 Holz war das Holzergebnis. Marille Meisinger  überzeugte in der anderen Paarung  gegen Gabriele Kehrle. Nach Sätzen stand es am Ende 2:2, auf Grund einer überzeugenden Leistung mit 147 Holz im 4. Satz holte die Rainerin doch noch den weiteren Mannschaftspunkt nach Rain. 510 : 495 Holz waren am Ende noch ein klarer Sieg in dieser Paarung.

Heidi Mittring lies gegen Sabine Zaschka ebenfalls nichts anbrennen. In den Sätzen eins und zwei zeigte sie mit 141 bzw. 135 Holz eine überragende Leistung. Ihre Gegnerin steigerte sich in den Sätzen 3 und 4 gewaltig, konnte aber den 3:1 Sieg mit 510 : 472 Holz nicht verhindern.  In der anderen Schlusspaarung fand Carola Wollny gegen Giulia Pelger nie richtig zu ihrem Spiel. Sie gewann 2 Sätze, musste sich aber bei 2:2 Satzpunkten und 463 gegen 486 Holz klar geschlagen geben. Das Derby war aber zu diesem Zeitpunkt aber bereits zu Gunsten des TSV entschieden und diese Niederlage führte nur zu einer kleinen Ergebniskorrektur. Die 2004 : 1945 Holz sprechen eine klare Sprache. Dabei verlor Rainerinnen in die Vollen mit 1350: 1380 Holz, im Räumen waren sie aber mit 654 : 565 Holz klar überlegen.

Mit diesem erneuten Sieg liegen die Rainer Damen nach Abschluss der Vorrunde punktgleich mit dem TSV-SKC Baar-Ebenhausen mit 14:2 Punkten an der Tabellenspitze. Nur auf Grund von nur 2 Mannschaftspunkten weniger liegt Rain auf Platz 2 der Tabelle.

Die Rückrunde beginnt bereits am kommenden Wochenende. Im Ausgleich zum Tausch des Heimrechts findet das erste Rückrundenspiel nun gegen den gleichen Gegner bereits am kommenden Sonntag um  12.00 Uhr in Schretzheim statt. Die Rainerinnen hoffen auf eine Fortsetzung ihres derzeitigen Laufes und rechnen mit einem weiteren Sieg, auch wenn in Schretzheim dies nur mit einer erneut sehr guten Leistung möglich sein wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen