Kegeln Bezirksoberliga Frauen                              

BC Schretzheim 2  :  TSV Rain  4 : 2   (1996:1994 Holz)

Auf Grund der Spielverlegung in der Vorrunde fand bereits nach einer Woche das Rückspiel gegen den BC Schretzheim auf dem Terminplan. Dabei revanchierten sich die Gastgeberinnen für die in der Vorwoche erlittenen Niederlage in Rain und gewannen in einem hart umkämpften Spiel bei 2 : 2 Mannschaftspunkten aus den Spielen nur auf Grund der um 2 Holz größeren Gesamtholzzahl. So knapp können Spiele im Kegelsport ausgehen.

Dabei fuhren die Rainer Damen selbstbewusst und mit einer großartigen Einstellung nach Schretzheim. Aber bereits in der ersten Paarung musste Resi Zinnecker gegen Elisabeth Kordik mit 0:4 Sätzen und 511: 462 Holz eine herbe Niederlage einstecken. Die Rainerin fand nie zu ihrem Spiel, während die Gastgeberin voll auftrumpfte. Umgekehrt ging es in der Partie von Marille Meisinger gegen Vera Weindl. Sowohl in den Sätzen als auch im Gesamtergebnis war die Leistung von Marille Meisinger überzeugend. Dabei war sie im Räumen noch knapp unterlegen, auf die Vollen war sie jedoch klar die Bessere und gewann auf Grund ihrer sehr gleichmäßigen Durchgänge eindeutig. Nach der Startpaarung stand es so nach Mannschaftspunkten unentschieden und bei der Holzzahl lag Rain 29 Zähler zurück.

Die Schlusskeglerinnen sorgten dann für tolle Stimmung auf der Bahn und zeigten spannende Spiele, bei denen die Entscheidung erst auf den letzten beiden Bahnen fiel.

Corola Wollny konnte sich gegen Gabriele Kehrle nicht durchsetzen und gewann lediglich den ersten Satz. Insgesamt musste sie Rainerin bei 1:3 Sätzen noch 14 Holz abgeben. Während Kehrle insgesamt die Tagesbeste war verlor die Rainerin trotz einer guten Leistung mit 529 : 514 Holz. In der anderen Partie setzte sich Heidi Mittring gegen Angela Hölzle durch. Dabei zeigte die Rainerin nur bei 2 Sätzen ihr tatsächliches Können und überzeugte dort mit überragenden Holzzahlen. Diese Leistung genügte bei 2:2 Sätzen bei 487 : 514 Holz zum Mannschaftspunkt für Rain.

Vor den letzten Sätzen lag Rain mit 31 Holz im Rückstand. Carola Wollny musste hier nochmals trotz guter Leistung nochmal 6 Holz abgeben, die Leistung von Heidi Mittring machte das Derby aber nochmal spannend. Sie holte Holz für Holz auf und gewann diesen Satz mit 137 Holz gegen die resignierende Gastgeberin (102 Holz), am Ende fehlten aber 2 Holz zum Unentschieden und 3 Holz zum Sieg.

Die Siegpunkte gingen nach 2:2 Mannschaftspunkten bei 1996 : 1994 Holz an den BC Schretzheim 2. Trotz wesentlich weniger Fehlschüben unterlagen die Rainerinnen im Räumen mit einer eigentlich enttäuschenden Leistung mit 567 : 623 Holz. In die Vollen überzeugten die 4 TSV-Damen dagegen mit 1427 : 1373 Holz, was aber nicht zum Sieg reichte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen