Drucken
Kategorie: Kegeln
Zugriffe: 428

ESV Rain und die Holzfällerinnen siegen erneut

Zum 29. Mal fand die Meisterschaft der Hobbykegler in Rain statt. In diesem Jahr nahmen 18 Herren- und fünf Damenteams teil. Hinzu kamen noch zwei Einzelkegler Es waren 94 Teilnehmer am Start sowenige wie schon lange nicht mehr. Gekegelt wurden 30 Schub in die Vollen und 30 Schub im Räumen mit einem Bahnwechsel. Ein Team hat vier Spieler.

Stellvertretende Abteilungsleiterin der TSV-Kegler Anita Bildhoff lobte die beiden Organisatoren Bruno Schmelcher und  Mike Mitschke für ihren Einsatz die zum Gelingen dieses Turnieres beitrugen. Sie waren für die Organisation des Turnieres verantwortlich. Der 1. Vorstand des TSV Rain Hans Ruf sprach von einer gelungenen Veranstaltung die im TSV Kalender mittlerweile einen festen Platz hat. Sportreferent der Stadt Rain Erhard Sandmeir lobte die Teilnehmer für ihre sportlichen Leistungen.  

Bei den Herren gewann zum siebten Mal der ESV Rain mit 887 Holz. Für den Eissportverein kegelten Rudi Weiß (214 Holz), Peter Schiller (248), Dr. Thomas Kellner (195) und Norbert Zwiefelhofer (230). Zweiter wurden die Rainer Löwen mit 860 Holz. Für die Löwen kegelten Martin Zwiefelhofer (259), Erik Trefzger (232), Dominik Schmelcher (194) und Norbert Boser (175). Das B. H. – Clap Dreamteam wurde Dritter und es kegelten Jürgen Elsner (206), Michael Zabel (206), Andreas Berger (211) und Johannes Nitsche (221). Vierter wurden die Sonntagskegler (810) vor dem Kriegerverein (808) und den Nobody“s (800).

Die Einzelwertung der Herren gewann zum zweiten Mal nach 2015 Martin Zwiefelhofer (259) gefolgt vom letztjährigen Gewinner Peter Schiller (248), Manuel Gastl mit 238 Holz und Erik Trefzger (232). Fünfter wurde Norbert Zwiefelhofer (230) vor Daniel Schneider (229), Matthias Wöss (225), Helmut Kolb (224) ,Johannes Nitsche (221) und Dieter Schmelcher (221).

Bei den Damen gewann zum vierten Mal hintereinander die Mannschaft von den  Holzfällerinnen mit 815 Holz. Für den neuen und alten Stadtmeister waren Janina Sarwas (216), Melissa Kugler (181), Helga Burger (207) und Andrea Sarwas (211) an der Kugel. Die  Kegelrunde Scharivari (740) mit Georgia Gerhard (195), Maria Schreiber (178), Brigitte Paula (182) und Susi Endres (200) wurde Zweite. Dritter waren dann die Durstkegler mit Herta Dirschinger (209), Ingrid Haß (205), Christa Reichhardt (182) und Nadine Dirschinger (169). Vierter wurde dann die B. H-Clap Miezen (756) vor TSV Leichtatletik (616) Beste Dame wurde zum ersten Mal Jutta Hauck (222) gefolgt von Janina Sarwas (216), Simone Osti (214), Andrea Sarwas (211), Herta Dirschinger (209) und Helga Burger (207).

Nach der Siegerehrung konnten die Teilnehmer die anwesend waren noch Sachpreise gewinnen. Diese Verlosung wurde von Spielleiter Bruno Schmelcher und Organisator Mike Mitschke durchgeführt der sich bei der Rainer Geschäftwelt für die Preise bedankte