Bezirksoberliga Frauen

SKV Meitingen 1 : TSV Rain 5 : 1 (2034 : 1937 Holz)

Die Meitinger Kegeldamen revanchierten sich mit einem klaren Sieg im Nachbarschaftsderby für die Niederlage in der vorigen Saison. Die Rainerinnen hatten keine Siegeschance gegen die gut spielenden Gastgeberinnen. Lediglich Anita Bildhoff konnte in einer spannenden Partie den einzigen Mannschaftspunkt sichern. Der Start in eine neue Saison scheint bei den Rainerinnen immer schwierig zu sein.

In der Startpaarung hatte Resi Zinnecker mit Sonja Hummel eine starke Gegnerin und musste sich am Ende bei 2:2 Satzpunkten und 516 : 472 Holz geschlagen geben. Dabei holte die Gastgeberin den Vorsprung erst in den letzten beiden Sätzen heraus. Resi glänzte in den Spielen 1 und 2, verlor aber die sich steigernde Gastgeberin. Besser machte es Anita Bildhoff, die in einer spannenden Partie gegen Birgitt Tschauner bei 2:2 Sätzen bei der Holzzahl mit 482 gegen 479 knapp die Glücklichere war. Entscheidend war die sehr gute Leistung im Räumen. Bei 1:1 Mannschaftspunkten zur Hälfte der Partie lag Rain bei der Holzzahl bereits mit 41 Holz zurück.

Die Entscheidung musste nun in den Schlusspartien fallen. Hier zeigten die Spielerinnen aus Meitingen vor allem in die Vollen eine ausgezeichnete Leistung und konnterten die TSV-Damen besonders mit ihren relativ vielen „Neunern“ immer wieder aus. Marille Meisinger konnte sich gegen Monika Dörrich nicht durchsetzen und verlor ihr Spiel bei 1,5 : 2,5 Sätzen mit 487 gegen 514 Holz. Dabei war nach 3 Sätzen bereits die Entscheidung gefallen. Auch die in den ersten 3 Sätzen gut spielende Heidi Mittring konnte das Blatt nicht mehr zu Gunsten des TSV verändern. Die ebenfalls routinierte Gastgeberin Sabine Reiser konnte sich auf ihren Heimbahnen mit 3:1 Sätzen und 525 gegen 496 Holz ebenso wie ihre Mitspielerinnen am Ende klar durchsetzen. Entscheidend waren die besseren Anschübe und dadurch das bessere Räumergebnis.

Trotz der optisch klaren Niederlage war das Spiel stets spannend und für die Zuschauer ein tolles Derby. Die gezeigten, teilweise guten Leistungen der Rainerinnen lassen auf gute weite Spiele hoffen. Am kommenden Sonntag findet auf den Rainer Bahnen (Beginn: 13.00 Uhr) das erste Heimspiel der Saison gegen die 2. Mannschaft des BC Schretzheim statt. Da sich Mannschaften und Spielerinnen gut kennen ist ein spannendes Spiel zu erwarten, das sicherlich viele Zuschauer verdient hat. Die Rainerinnen hoffen gegen die favorisierten Schretzheimerinnen auf die ersten Punkte in der neuen Saison 2019/2020.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen