Der TSV Rain gewann gegen Burgau klar mit 6 – 0. Patrick Wider erreichte mit persönlicher Bestleistung 603 Holz. Die Zweite verlor ihr Heimspiel knapp gegen die Eisenbahner aus Nördlingen.

Kreisliga West

TSV Rain – SKC Burgau   6 – 0 (2165-1914)

Mit einer erneuten tollen Teamleistung festigt der Aufsteiger den zweiten Tabellenplatz. Martin Nürnberger mit 531 Holz gewann seinen Mannschaftspunkt bei Satzgleichheit  mit 26 Holz Vorsprung. Achim Zinnecker kegelte 504 Holz bei drei gewonnenen Sätzen und gewann mit 36 Holz. Die Vorentscheidung ist zur Halbzeit bereits gefallen.

Bei Gerald Schmelcher waren alle Sätze hart umkämpft wobei Gerald bei drei Satzgewinne mit sechs Holz gewann. Am Schluss kam dann noch Patrick Wider. Er kegelte persönliche Bestleistung mit 603 Holz. In die Vollen waren es 403 Holz und im Räumen 200 Holz. Patrick gewann alle vier Sätze und sorgte für das Höchstergebnis von 6 – 0. Es fehlten nur ein paar Holz zum Vereinsrekord. Der nächste Gegner ist Lauingen am nächsten Samstag auswärts.


Kreisklasse

TSV Rain 2 – ESV Nördlingen   2 – 4 (2025-2074)

Eine unnötige Heimniederlage kassierte die Rainer Zweite. Manoel Landes mit 483 Holz kam nicht ins Spiel und verlor drei Sätze und den Mannschaftspunkt mit 45 Holz, Der Jugendliche Leon Sarwas mache das schon besser. Er gewann drei Sätze bei 502 Holz und 17 Holz Vorsprung. Patrick Wider mit 505 Holz gewann bei Satzgleichheit mit zehn Holz. Für ihn war es der zweite Wettkampf an diesem Tag. Helmut Wider kegelte zwar gute 535 Holz gewann aber nur ein Satz und verlor mit 31 Holz. Beide Teams gewannen zwei Mannschaftspunkte. Nördlingen hatte das bessere Mannschaftergebnis und gewann mit 2 – 4. Der nächste Wettkampf ist auf den gerichteten Bahnen in Donauwörth. Die Rainer müssen sich aber steigern um die Punkte aus Donauwörth mit zu nehmen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.