Bezirksoberliga Frauen

TSV Rain : SC Vöhringen 5 : 1 (2010 : 1756 Holz)

Im Vorfeld hatte die Rainer Truppe ein noch ungutes Gefühl, da sie die Vöhringer Damen als einen unberechenbar spielenden Gegner eingestuft hatten. Das große Verletzungspech bei den Gästen schwächte die Mannschaft jedoch so, dass Rain locker aufspielen konnte und einen sicheren Sieg unter Dach und Fach brachte. Überragende Spielerin war Heidi Mittring mit dem Traumergebnis von 558 Holz. Mit nun 6:4 Punkten verbesserte sich Rain auf Platz 4 in der Tabelle.

Bereits in der Startpaarung wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Während Marille Meisinger großartige 503 Holz und 4 Gewinnsätze gelangen, mussten die Gäste bereits nach 10 Wurf ihre Startspielerin Petra Ullbrich verletzungsbedingt auswechseln. Der Einwechselspielerin gelang dann ebenfalls nicht viel und so holte Marille Meisinger nicht nur den Mannschaftspunkt sondern auch noch einen großen Vorsprung bei Holzzahl heraus. Sehr gut spielte auch Sabine Mitschke-Schweiger in der anderen Partie. Sie lies ihrer Gegnerin ebenfalls keine Chance, gewann mit 3:1 Sätzen und war auch mit ihren erzielten 479 Holz überlegen. Bei 2 Mannschaftspunkten und dem großartigen Holzergebnis lag Rain zur Halbzeit fast uneinholbar in Führung.

Die Schlusspaarung konnte ohne große Sorgen den Sieg sicherstellen und zeigte dabei großen Kegelsport. Anita Bildhoff hatte hier als einzige Rainerin gegen die ehemalige Bundeligaspielerin Christine Rösch keine Siegeschance. Sie konnte nur 1 Satz gewinnen und hatte auch bei der Holzzahl nichts entgegenzusetzen. Mit 1:3 Sätzen und 470 : 518 Holz war ihre Niederlage eindeutig - ein Ergebnis, das sich aber trotzdem sehen lassen kann. Heidi Mittring setzte dann der Partie einen Sahnepunkt auf. Während ihre Gegnerin erneut Verletzungspech hatte und nach 99 Wurf ihr Spiel beenden musste, zeigte Heidi Kegelsport „vom Feinsten“. Vier sehr gute Durchgänge, 179 Holz in Räumen, 379 Holz in die Vollen und nur 3 Fehlwürfe führten am Ende zum Glanzpunkt des Tages mit tollen 558 Holz. Für die begeisterten Kegelfans waren diese 120 Schübe ein Genuss.

Bei 5:1 Mannschaftpunkten und dem sehr guten Gesamtergebnis von 2010 Holz blieben damit beide Punkte in Rain. Der durch die Verletzungen sehr enttäuscht nach Hause fahrenden Gäste wünschten die TSV-Damen einen guten Heimweg und vor allem eine schnelle Genesung bei den Verletzten.

Am kommenden Sonntag steht bereits das nächste Derby auf dem Terminplan. Auf den schönen Bahnen in Neuburg sind die Damen des dortigen FKC der Gegner. Beginn ist bereits um 10.45 Uhr. Die gastgebende Mannschaft ist mit 2:8 Punkten schlecht in die Saison gestartet und wird nun alles daran setzen, um gegen Rain ihr Punktekonto aufzubessern. Eine gute, nervenstarke Präsenz der Rainer Damen ist hier gefordert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.