Bezirksoberliga Frauen

FKC Neuburg – TSV Rain 2 : 4 (1881 : 1968 Holz)

Nach den Erfolgen in den letzten Spielen fuhren die Rainer Damen voller Selbstvertrauen zum Derby nach Neuburg. Auf den sehr schönen aber nur schwer zu bespielenden Plattenbahnen am dortigen Volksfestplatz gelang am Ende nach teilweise spannenden Sätzen ein weiterer Sieg. Dabei sah es lange nach einem Unentschieden aus. Entscheidend waren die 534 Holz von der in überragender Form spielenden Heidi Mittring und die nervenstark auftretende Resi Zinnecker bei ihrem 3:1 Sieg mit 486 Holz.

Dabei begann die Partie keineswegs gut für den TSV. Geli Sladek konnte nur den ersten Satz gewinnen, kam anschließend mit den Bahnen nicht mehr zurecht und musste sich der immer besser spielenden Gegnerin geschlagen geben. Der erste Mannschaftspunkt ging nach Neuburg. Auch Marille Meisinger, eigentlich eine stets punktende Rainerin, musste sich ebenfalls der besten Neuburgerin geschlagen geben. Dabei konnte sie keinen einzigen Satz gewinnen, obwohl sie bei jedem nur knapp unterlag. 512 Holz reichten nicht gegen sehr gute 530 Holz. Der zweite Mannschaftspunkt ging damit auch nach Neuburg und bei der Holzzahl lag man mit 41 Holz zur Halbzeit ebenfalls klar zurück.

Alle Hoffnungen lagen nun auf der Schlusspaarung. Dabei zeigte Heidi Mittring erneut , in welch großartigen Form sie derzeit ist. Sie gewann alle Sätze gegen die resignierende Neuburgerin. Mit ihren 534 Holz war sie Tagesbeste und brachte Rain auch hinsichtlich der Holzzahl klar in Führung. Ob es nun zu einem Unentschieden oder noch zum Sieg reicht, hatte Resi Zinnecker in der Hand. Im ersten Satz konnte sie ihre sehr gute spielende Gegnerin nicht halten und gab den Satz mit 125:110 Holz ab. In den Sätzen zwei und drei zeigte sie aber dann ihre Nervenstärke und gewann diese jeweils knapp mit 117:118 und 119:121 Holz. Im vierten Durchgang steigerte sich die Rainerin dann in einen großartigen Durchgang und gewann souverän mit 137 Holz. Die tapfer kämpfende Gegnerin konnte nichts mehr entgegen setzen und musste ihr Spiel bei 1:3 Sätzen an Rain abgeben. Nach diesem Sieg glichen die TSV-Damen bei den Mannschaftspunkten zum 2:2 aus. Mit dem sehr guten Mannschaftsergebnis bei der Holzzahl und den daraus resultierenden weiteren 2 Punkten ging der Sieg so noch klar mit 4:2 Punkten und 1881 : 1968 Holz an die Rainerinnen.

Mit nun 8:4 Punkten festigte die Mannschaft ihren 4. Tabellenplatz und machte bereits einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Das nächste Punktspiel steht nun in 14 Tagen auf den Rainer Bahnen (Sonntag, 10.11.2019, Beginn: 13:00 Uhr) gegen die SSV Obermeitingen auf dem Terminplan. Der Aufsteiger ist mit bisher nur 1 Sieg schlecht in die Saison gestartet. Mit der guten Unterstützung durch ihre Fans rechnen sich die TSV-Lady’s gute Siegeschancen aus.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.