Bezirksoberliga Frauen

TSV Rain - SKV Meitingen 3 : 3 (2026 : 1999 Holz)

Nachdem in der Vorrunde das Spiel gegen die Gäste klar verloren wurde, wollten die Rainer Damen zu Hause einen Sieg landen. Die Voraussetzungen dafür waren gegeben, das notwendige Quäntchen Glück hat aber gefehlt. In entscheidenden Situationen waren die Meitingerinnen besser und sicherten sich so verdient das Unentschieden im ersten Rückrundenspiel. Die beste Rainerin, Resi Zinnecker, musste sich der besten Meitingerin, Monika Dörrich, knapp bei 2:2 Sätzen mit 519 : 522 Holz geschlagen geben.

Dass es ein knappes Ergebnis geben wird, zeichnete sich bereits in der Startpaarung ab. Marille Meisinger verlor dabei ihr Spiel gegen Birgit Tschauner äußerst knapp. Die Rainer Mannschaftsführerin war in den ersten 3 Sätzen teilweise unglücklich unterlegen und gewann nur den letzten Satz souverän mit 141 : 108 Holz. Mit 1:3 Sätzen ging der Mannschaftspunkt aber trotz der höheren Holzzahl von 502 : 486 nach Meitingen. Besser machte es Anita Bildhoff. Mit 2:2 Sätzen war die Partie noch ausgeglichen, aufgrund des wesentlich besseren Räumergebnisses holte Anita mit 502 : 482 Holz einen Mannschaftspunkt für den TSV. Auch sie glänzte vor allem im 4. Satz mit 138 Holz. Bei 1:1 Teampunkten lagen die TSV-Damen mit der Gesamtholzzahl zur Halbzeit mit 36 Zählern vorne.

In den überaus spannenden Schlusspaarungen waren dann die Meitingerinnen die Glücklicheren. Zunächst gewann Sabine Reiser gegen Heidi Mittring bei 2:2 Sätzen mit 503 : 509 Holz den Mannschaftspunkt für Meitingen. Die Rainerin konnte nur in 2 Sätzen ihr tatsächliches Können aufbieten und bei ihren Schüben in die Vollen spielte sie nicht so sicher wie bei ihren bisherigen Spielen. Monika Dörrich vom SKV Meitingen machte es gegen Resi Zinnecker noch spannender. Auch hier war es nach Sätzen 2:2 gestanden und es sah lange nach einem Sieg bei der Holzzahl für Rain aus. In den letzten Schüben setzte sich jedoch Monika Dörrich knapp mit 519 : 522 Holz durch und holte den weiteren Mannschaftszähler für Meitingen zum 1:3 aus Rainer Sicht.

Zum Glück hatten die Rainerinnen aber mit insgesamt 2026 : 1999 Holz die Nase vorne und sicherten sich so die beiden Mannschaftspunkte bei den Gesamtzählern. Dies führte zum gerechten Unentschieden in einem sehr spannenden Derby vor einer erneut erfreulichen Zuschauerkulisse, vor allem mit vielen Meitinger Fans. Meitingen bleibt in der Tabelle auf Platz 3, die Rainer starten mit dem 4. Platz in das neue Jahr.

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 12.01.2020 um 12:00 Uhr in Schretzheim gegen die 2. Mannschaft der dortigen Bundesligatruppe, die derzeit auf dem 2. Tabellenplatz liegen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.