Erfolgreich waren die Rainer Kegler am Wochenende. Die erste Mannschaft gewann klar das Heimspiel gegen Jedesheim und belegt den zweiten Platz nach der Vorrunde und ist nur noch zwei Punkte hinter Goldburghausen die überraschend in Nördlingen beim Tabellenvorletzten verloren. Der Rückstand ist nur noch zwei Punkte. Die Dritte konnte durch den Sieg in Holzheim gegen Bausch die rote Laterne abgeben und ist nach der Vorrunde auf dem achten Tabellenplatz.

Kreisliga West

TSV Rain – KF Jedesheim   5 – 1(2137-1990)

Entscheidend für den klaren Sieg war Achim Zinneckers 546 Holz mit einem klaren 4-0 Sieg und 90 Holz. Martin Nürnberger tat sich schwerer und verschenkte den Sieg nach einem 2-2 auf den letzten Schüben um zwei Holz. Gerald Schmelcher an diesem Tag Rains Bester mit 555 Holz gewann ebenfalls mit 4-0 und mit 54 Holz. Den Schlusspunkt setzte Patrick Wider mit 522 Holz einem 2-2 und mit fünf Holz Vorsprung. Rain spielte nur 23 Fehler Jedesheim 54. Das Satzergebnis lautete 12-4 für Rain.

Kreisklasse A

SpG Bausch-Holzheim – TSV Rain 3   1 – 5 (1842-1946)

Patrick Wilhelm war der einzige Rainer der seinen Mannschafspunkt mit 444 Holz nach Sätzen 2 – 2 und neun Holz abgab. Willi Dikautschitsch mit 484 Holz gewann mit 1-3 und mit 38 Holz ebenso wie Tagesbester Leon Sarwas mit 522 Holz und 48 Holz. Resi Zinnecker konnte auch gewinnen mit 496 Holz und einem 2-2 nach Sätzen und einem Vorsprung mit 27 Holz. Dieser Sieg war der erste Auswärtssieg in dieser Saison für Rains Dritte.   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.