Bezirksoberliga Frauen

TSV Betzigau 2 : TSV Rain 4 : 2 (1917 : 1871 Holz)

Bei der angenehmen Fahrt in das schöne, sonnige Allgäu hatten die Rainer Damen noch ein gutes Gefühl. Die Gastgeberinnen waren aber an diesem Tag zu stark und gewannen das Spiel gegen teilweise glücklos agierende TSV-Keglerinnen. Trotz ihrer noch leichten Verletzung war Anita Bildhoff die beste Rainerin mit 3:1 in den Sätzen und 510 : 505 Holz.

Kreisliga West

TSV Rain – FV Weißenhorn   4 – 2 (2075-2057)

Einen knappen Sieg feierten die Rainer gegen die Weißenhorner. Drei der vier Vergleiche endeten nach Sätzen 2 – 2. Achim Zinnecker war bereits 0 – 2 hinten kegelte aber dann eine 141 und eine 145er Runde. Insgesamt spielte er 535 Holz. Er glich nach Sätzen aus und gewann mit 24 Holz. Auch Martin Nürnberger kegelte 519 Holz lag 0 – 2 zurück glich noch aus verlor aber um vier Holz.

Bezirksoberliga Frauen

TSV  Rain - BC Schretzheim 2    4 : 2   (1955  :  1925 Holz)

Mit der 2. Mannschaft des BC Schretzheim präsentierte sich im Derby des Kreises III der Aufsteiger in die Bezirksoberliga. Mit Spannung wurde das Spiel gegen die “Reserve“ der in der 2. Bundesliga spielenden Truppe aus dem Landkreis Dillingen erwartet. Und es gab hart umkämpfte Spiele mit Spannung bis zum Schluss. Beste Rainerin war Heidi Mittring mit ausgezeichneten 539 Holz.

Kreisliga West

Bausch-Holzheim – TSV Rain   0 – 6 (1811-1948)

Den Rainern gelang der erste Sieg in der Kreisklasse in dieser Saison. Die Wertinger Bahnen sind sehr schwer zu bespielen da sie kaum gewartet werden. Martin Nürnberger kegelte 476 Holz und hatte ein Satzverhältnis von 2 – 2 und 24 Holz Vorsprung. Auf der anderen Bahn sorgte Achim Zinnecker für einen klaren 0 – 4 Sieg mit 490 Holz. Zur Halbzeit ist der Vorsprung der Rainer 0 – 2 und 77 Holz. Gerald Schmelcher machte es recht spannend.

Bezirksoberliga Frauen

SKV Meitingen 1 : TSV Rain 5 : 1 (2034 : 1937 Holz)

Die Meitinger Kegeldamen revanchierten sich mit einem klaren Sieg im Nachbarschaftsderby für die Niederlage in der vorigen Saison. Die Rainerinnen hatten keine Siegeschance gegen die gut spielenden Gastgeberinnen. Lediglich Anita Bildhoff konnte in einer spannenden Partie den einzigen Mannschaftspunkt sichern. Der Start in eine neue Saison scheint bei den Rainerinnen immer schwierig zu sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen