Drucken
Kategorie: Leichtathletik
Zugriffe: 515

Bereits letztes Jahr war die Saison für die Hobbysportler sehr mau, alles wurde abgesagt – keine Volksläufe, kaum Trainingsläufe mehr. Das Ganze setzte sich mit dem 2. Lockdown über den Winter fort und hält auch den Sommer 2021 über an.
Um hier einen Anreiz zu schaffen und die Sportler wieder vom Sofa zu holen, initiierte die LG Donau-Ries – als größte Startgemeinschaft des Landkreises – für alle 13 Mitgliedsvereine am 1. Juli 21 einen „virtuellen Ironman“. Daran nehmen für die TSV Rain 27 Sportler teil. Über alle Sparten und alle Altersklassen verteilt, voran mit Sebastian Segnitzer dem 2. Vorstand.

In diesem Wettbewerb geht es nun für jeden Teilnehmer darum in einem Zeitraum von 4 Wochen möglichst alle Strecken des klassischen Ironmans (42 km Laufen, 180 km Fahrradfahren, 3,8 km Schwimmen) zu absolvieren. Gezählt wird die Gesamtleistung jedes angetretenen Vereins in Punkte. Derzeit liegt der TSV Rain mit 8 Prozentpunkte kurz nach dem Start des Wettbewerbes auf dem 3. Rang.
Der aktuelle Stand kann jederzeit auf der Homepage der LG unter www.lg-donau-ries.de verfolgt werden.

Am erfreulichsten ist es aber, dass dem Aufruf der Leichtathleten Mitglieder aus allen Sparten gefolgt sind und der TSV nun die größte Mannschaft stellt.
Jetzt heißt es runter von der Couch und raus an die frische Luft, um für den Verein Punkte zu sammeln. Ausgewertet wird dann am 01.08.2021. Den Gewinnerverein erwartet ein Gutschein für ein gemeinsamen Biergartenbesuch!

stand ironmen