la gruppe 5 15kSehr früh im Jahr fanden heuer wieder die Mehrkampfmeisterschaften der Jugendlichen U14 und U16 in Horgau statt. Trotz der noch fehlenden Wettkampfhärte präsentierten sich die Athleten Marion Kleinle, Mia Bergmiller, Alexander Bauer und Julian Häberlein sehr gut.

Alexander Bauer startete in seiner Paradedisziplin, dem Kugelstoß, mit 10,29 Meter sehr verhalten in den Wettkampf. Aber er steigerte sich kontinuierlich, so dass er am Ende den Schwäbische Meistertitel im Block Wurf (75m/60mHürden/Weit/Diskus/Kugel) mit 4 Bestleistungen (10,23s/10,35s/4,64m/25,55m/10,29m) feiern konnte.

bahneroeffnung 1kMit 24 Athleten war die LG Donau-Ries, für welche die Rainer Athleten starten, bei der diesjährigen Bahneröffnungen sicherlich einer der stärksten Leichtathletikgemeinschaften im Starterfeld. Die Geschlossenheit und die Zusammenarbeit der einzelnen Vereine innerhalb der LG zeigte bei der Bahneröffnung der Schüler ab 13 Jahren und der Erwachsenen Früchte. So konnten vor allem die Staffeln mit zwei Kreismeistertiteln über 3 x1000 Meter (Martin Kurnoth, Christoph Humburger, Luca Greiner) und über 3 x 800m (Mia Bergmiller, Amelie Weiss, Inga Knief) und hervorragenden Zeiten (9:31,17 min und 7:26,73 min ) überzeugen.

In den Osterferien organisierten die Verantwortlichen der Abteilung Leichtathletik erneut ein Trainingslager in Aalen.

17 Athleten im Alter von 11 – 15 Jahren trainierten unter der Betreuung von Manfred Wollner, Claudia und Robert Kleinle 4 Tage bei strahlendem Sonnenschein im Stadion des MTV Aalen. Schwerpunkt des Trainingslagers lag auf der Verbesserung der Technik in den Wurfdisziplinen und im Hürdenlauf. Zusätzlich konnten in diesem Jahr alle Athleten an den Stabhochsprung herangeführt werden.

Einladung zur
Leichtathletik-Abteilungsversammlung
am Freitag, 06. März 2015 um 20:00 Uhr, im TSV-Sportheim 

Mit 126 Kindern und Jugendlichen von fünf bis fünfzehn Jahren verzeichnete die Leichtathletik-Abteilung des TSV Rain bei ihrem Hallensportfest einen neuen Teilnehmerrekord. Unter der Regie von stellvertretendem Spartenleiter Klaus Böck und Wettkampfleiter Manfred Wollner und der Mitarbeit von sieben Wettkampfrichtern und 29 weiteren Ehrenamtlichen konnten die Wettbewerbe gewohnt routiniert durchgeführt werden. Neben Gastgeber LG Donau-Ries (unter dessen Farben insbesondere die Rainer Athleten starteten) waren einmal mehr „Sport nach 1 Langweid“ und der TSV Neuburg mit starken Riegen gekommen; weiter waren die LG Augsburg und die LG ESV Augsburg/TSV Neu­säß beteiligt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.